Slowakischer Reisebus schiebt vor B 31-Tunnel fünf Autos aufeinander

Drei Verletzte bei Auffahrunfall bei Eriskirch – Erhebliche Verkehrsbehinderungen nach Unfall

Bodenseekreis. Ein Reisebus aus der Slowakei ist an Montagmorgen auf vor dem Mauernriedtunnel haltende Autos aufgefahren. Die Bilanz des Unfalls: Drei leicht Verletzte und Sachschaden in Höhe von rund 50.000 Euro sowie erhebliche Verkehrsbehinderungen.

Fünf Autos ineinander geschoben

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Montagvormittag gegen 11.30 Uhr auf der B 31 bei Eriskirch. Der 51-jährige Fahrer eines Reisebusses aus der Slowakei war nach Mitteilung der Polizei auf der Bundesstraße von Kressbronn in Richtung Friedrichshafen unterwegs und vor dem Mauernriedtunnel auf ein verkehrsbedingt anhaltendes Auto aufgefahren. Durch die Wucht der Kollision wurden insgesamt fünf Autos aufeinander geschoben, wobei drei der Fahrzeuginsassen leichte Verletzungen erlitten und zur Behandlung in das Klinikum Friedrichshafen gebracht wurden. Zwei beteiligte Autos wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Bis zur Räumung der Unfallstelle sperrte die Polizei die B 31 bis gegen 13 Uhr halbseitig und regelte den Verkehr. Während dieser Zeit kam es in beide Fahrtrichtungen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ravensburg musste der Fahrer des Busses vor seiner Weiterfahrt eine Sicherheitsleistung hinterlegen.

Ein Kommentar to “Slowakischer Reisebus schiebt vor B 31-Tunnel fünf Autos aufeinander”

  1. Gisela
    16. August 2011 at 14:05 #

    das mit den bussen und den belastungen der fahrer wird immer schlimmer.
    zum glück ist „so wenig“ passiert und keine menschen kamen zu schaden

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.