Souliger Hardbop trifft Funk-Grooves

Jazz Breath spielt im Café Walker in Überlingen

Überlingen (red) Die Jazzband Jazzbreath hat einen Auftritt am Donnerstag, 3. Juni, um 20.30 Uhr im Cafe Walker in Überlingen. Das Quartett um die Zwillingsbrüder Harry und Wolfgang Eisele spielt Instrumentalmusik jenseits aller stilistischen Barrieren. Souliger Hardbop, wie in der legendäre Altsaxophonist Julian ‚Cannonball’ Adderley gespielt hat, verbindet sich mit moderneren Funk-Grooves, die seit James Brown aus dem Fundus moderner Jazz-Stilistiken nicht mehr wegzudenken sind. Die ‚Stimme’ von Jazz Breath ist das Saxophon. Wolfgang Eisele spielt die Themen auf dem Tenorsaxophon oder auf dem Alto, hier ist eine Verwandtschaft zum Ton eines David Sanborn unüberhörbar. Wichtigster Charakterzug der Leadstimme von Jazz Breath: viel Soul.

Frei für Experimente

Harry Eisele ist ein Sound-Freak. Neben der traditionellen Rolle des Pianisten erkundet er mit Vorliebe die vielseitigen Möglichkeiten synthetischer Klangerzeugung was der Band ein enorm breites klangliches Spektrum gibt. Der Bassist Wolfgang Kehle und der Schlagzeuger Frank Denzinger spielen schon fast ein Vierteljahrhundert zusammen. Beiden ist sehr wichtig, im Prozess konstanter Fortentwicklung involviert zu bleiben, und sich nicht auf erreichten Standards auszuruhen. Die Rhythm-Section von Jazz Breath markiert, wenn es die Musik ansagt, ostinate Grooves, ist aber frei für das Experiment, wenn sich dafür Räume öffnen. Auf dem Programm stehen Jazzklassiker, modern interpretiert und Eigenkompositionen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.