SPD-Kandidatin Zahide Sarikas meldet sich erstmals zu Wort

SPD im Kreis Konstanz veröffentlicht schriftliche Erklärung der SPD-Landtagskandidatin im Wahlkreis Konstanz

Zahide SarikasKonstanz. Zum ersten Mal seit die SPD-Kandidatin im Wahlkreisbüro der SPD verletzt worden ist, hat sich Zahide Sarikas am Montagmittag zu Wort gemeldet. Die SPD im Kreis Konstanz veröffentlichte eine persönliche Erklärung der SPD-Landtagskandidatin Zahide Sarikas. Darin bedankt sich die Kandidatin für Solidaritätserklärungen. Weiter teilte sie mit, dass sie den Wahlkampf nicht wie geplant fortsetzen werde.

Zahide Sarikas Erklärung im Wortlaut

„Ich danke allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die mir ihre Verbundenheit und Unterstützung ausgedrückt haben. Die vielfältige Anteilnahme stärkt mich sehr und zeigt mir, dass ich von vielen Freunden umgeben bin. Besonders danke ich für die Solidarität meiner Mitbewerber um den Landtag, den Mitgliedern meiner Partei und meinen Freundinnen und Freunden.

Der Schrecken und die Gewalterfahrung trifft mich, mich trifft aber auch die Verletzung unserer demokratischen Kultur durch diese Tat.Wenn es die Absicht des Täters war, mich mundtot zu machen oder mir den Mut zur Einmischung zu nehmen, möchte ich, dass er weiß: das Gegenteil ist der Fall. Ich werde mich weiter für ein friedliches, respektvolles Zusammenleben und für die Überwindung von Gräben, Sprachlosigkeit und Intoleranz einsetzen. Deshalb habe ich mich zur Kandidatur entschieden und dazu halte ich auch an meiner Kandidatur fest.

Ich brauche noch Zeit, um das Erlebte zu verarbeiten. Ich bitte daher um Verständnis, dass ich den Wahlkampf nicht wie geplant fortsetze. Es wäre auch meinen Mitbewerbern gegenüber nicht angemessen, da die für einen Wahlkampf notwendige Diskussion und Auseinandersetzung nicht unbeeinflusst geführt werden kann. Tobias Volz danke ich herzlich dafür, dass er mich vertritt.“

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.