SPD warnt: Rechte haben Jugend im Visier

Rechtsextreme auf der Suche nach Szenenachwuchs

Martin GersterKreis Konstanz. Wie versuchen Rechtsextreme Jugendlichen anzuwerben? Der SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster sucht das Gespräch mit Jugendlichen und diskutiert mit ihnen über rechtsextreme Werbestrategien.

Versteckspiel mit Erkennungszeichen

„Sie setzen auf jugendgerechte Angebote und nutzen ein Versteckspiel mit Erkennungszeichen und Codes“, so Gerster. Der SPD-Bundestagsabgeordnete gibt in einer Diskussion am Donnerstag, den 18. November um 14.30 Uhr mit Schülern der 12. Klasse des Stockacher Nellenburg-Gymnasiums einen Einblick in die Welt rechtsextremer Werbestrategien. Gerster, der seit 2005 Mitglied des Deutschen Bundestags ist, gehört neben seiner Funktion als sportpolitischer Sprecher der Arbeitsgruppe Rechtsextremismus der SPD-Bundestagsfraktion an.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.