Sperrung der B 31 zwischen Kressbronn und bayerischer Grenze

Nach 15 Jahren Straßenerhaltungsarbeiteb – „Nachrüstung“ im Tunnel Diepoldsberg

Bodenseekreis. Wegen Belagsarbeiten auf der B 31 und dem Bau der Notabfahrt Schönau sowie Tunnelarbeiten ist die B 31 von Dienstag bis Sonntag, 4. bis 9. Oktober 2011 voll gesperrt. Eine halbseitige Sperrung der B 31 mit Einbahnverkehr in Richtung Friedrichshafen ist dann vom 10. bis 23. Oktober geplant. Das teilte das Regierungspräsidium Tübingen mit.

Nach 15 Jahren Sanierung nötig

Das Regierungspräsidium Tübingen lässt die durch Risse, Spurrillen und Verdrückungen geschädigte Fahrbahndecke auf der B 31 von der Abfahrt Kressbronn (B 467) bis zur bayerischen Landesgrenze auf einer Länge von rund fünf Kilometer erneuern. Nötig geworden seien die Arbeiten nach 15 Jahren Straßenbetrieb.

Arbeiten gleichzeitig Baden-Württemberg und Bayern

Die Straßenbauverwaltungen Bayerns und Baden-Württembergs planen im Oktober zeitgleich die dringend notwendigen Arbeiten zur Bausubstanzerhaltung der Bundesstraße 31, so das Regierungspräsidium. Neben den notwendigen Belagsarbeiten auf der B 31 werde auch die Betriebstechnik des Tunnels Diepoldsberg auf den neusten Stand der Technik gebracht und eine Notabfahrt der B 31 bei Schönau angelegt.

Aktuelle Infos täglich online

Der Verkehr wird über Umleitungsstrecken geleitet. Mit Behinderungen sei zu rechnen. Informationen über die Verkehrsbeschränkungen gibt’s auch im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg im Internet unter www.baustellen-bw.de. Weitere Informationen über das gesamte Bauprojekt sind unter www.stbake.bayern.de zu finden.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.