Sportpilot bei Flugunfall in Friedrichshafen verletzt

HelicopterFriedrichshafen. Mit Kopf- und Schnittverletzungen sowie einem Schock musste am Montagvormittag ein 48-jähriger Pilot nach einem Flugunfall auf dem Regionalflughafen in Friedrichshafen vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Das teilte die Polizei mit.

Sportflugzeug überschlägt sich

 

Der Mann hatte gegen 10.40 Uhr mit seiner zweisitzigen Sportmaschine „Cap 10“ starten wollen und war vermutlich infolge eines Pilotenfehlers nach links von der Rollbahn abgekommen. Im angrenzenden Wiesengrundstück wurden die Räder des Sportflugzeugs derart stark gebremst, dass sich die Maschine überschlug und auf dem Rücken liegen blieb. Während der Bergungsarbeiten des Flugzeugs, an dem ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro entstanden ist, musste die Start- und Landebahn bis 11.40 Uhr voll gesperrt werden. Der Linienverkehr auf dem Regionalflughafen wurde dadurch nicht behindert.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.