Staatsanwalt klagt an: Nur Notoperation rettete Opfer

Staatsanwaltschaft erhebt gegen Konstanzer Anklage wegen versuchten Totschlags

PolizeiberichtKonstanz. Die Staatsanwaltschaft Konstanz hat vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts Konstanz gegen einen 46-jährigen Mann aus Konstanz Anklage wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung erhoben.

Angeschuldigter sitzt in U-Haft

Dem Angeschuldigten wird zur Last gelegt, am 19. November vergangenen Jahres gegen 6.20 Uhr nach einer vorangegangenen Auseinandersetzung auf dem Gehweg vor einer Bar in der Max-Stromeyer-Straße in Konstanz mit einem Messer mehrfach auf sein Opfer eingestochen zu haben, um dieses zu töten. Das Opfer konnte nur durch eine sofortige Notoperation im Klinikum Konstanz gerettet werden. Der Angeschuldigte befindet sich in Untersuchungshaft. Ein Termin zur Hauptverhandlung vor dem Landgericht Konstanz steht noch nicht fest.

 

Ein Kommentar to “Staatsanwalt klagt an: Nur Notoperation rettete Opfer”

  1. Lothar Herzog
    31. März 2011 at 14:11 #

    Das war doch bestimmt eine „Begegnung der Kulturen“.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.