Stadt Überlingen verkauft das Bad-Hotel an die Unternehmer Scheidtweiler und Berchtold

Gemeinderat machte den Weg am Mittwochabend frei – Neue private Besitzer kündigen Investition an

Überlingen. Die Stadt Überlingen hat entschieden, das Bad-Hotel an die Unternehmen Scheidtweiler Gruppe Pforzheim / CUATROB GmbH mit Sitz in Überlingen zu verkaufen. Dies hat der Gemeinderat der Stadt in öffentlicher Gemeinderatssitzung am Mittwochabend, 26. September 2012, einstimmig beschlossen. Der Kaufpreis beträgt 4 Millionen Euro. Mit der Entscheidung des Gemeinderats ist der Weg für die notarielle Vertragsunterzeichung frei. Das teilte die Stadt in einer Pressemitteilung mit.

Nicht nur Kaufpreis zählte

Die Stadt Überlingen hatte das Bad-Hotel bereits im Oktober 2011 öffentlich ausgeschrieben. Mehrere Bewerber signalisierten darauf hin Interesse am Hotel. Bei der Auswahl der Interessenten spielten für die Stadt Überlingen neben dem angebotenen Kaufpreis auch der Aspekt, das Haus dauerhaft als Hotel in der Innenstadt zu erhalten, eine große Rolle.

 Tagungsstadt Überlingen neu positionieren

Bereits in seiner Sitzung vom 23. Mai 2012 sprach sich der Gemeinderat der Stadt Überlingen dafür aus, detaillierte Verhandlungen über den Verkauf des Bad-Hotels mit der Scheidtweiler Gruppe / CUATROB GmbH aufzunehmen. Eine gemeinderätliche Arbeitsgruppe Bad-Hotel tagte in den vergangenen Monaten mehrfach und befasste sich auch intensiv mit dem Entwurf des Kaufvertrags. Die Stadt Überlingen hat sich zur Sicherung des Hotelbetriebs ein besonderes Ankaufsrecht einräumen lassen. Zudem wird der Hotelbetrieb öffentlich-rechtlich durch Satzung abgesichert. Ein weiteres zentrales Thema in der Arbeitsgruppe war die Belebung der Innenstadt und des Einzelhandels durch zusätzliche Veranstaltungen und Tagungen in den saisonal schwachen Wintermonaten. Die Investoren sehen einen starken Wettbewerb der Zentren am See (Lindau, Konstanz, Friedrichshafen, Singen). Im Fokus haben sie auch die Zukunft der Tagungsstadt Überlingen.

 Zukunftsorientierte Entwicklung des Hotels

Oberbürgermeisterin Sabine Becker erklärte: „Ziel der Stadtverwaltung ist es, das bestmögliche Ergebnis im Interesse und für die Zukunft der Stadt zu erzielen.“ Die Oberbürgermeisterin erklärte weiter, dass zwei Aspekte für die Stadt entscheidend waren: Der Verkauf des Bad-Hotels schaffe die Voraussetzung für bedeutende private Investitionen und damit eine erhebliche Aufwertung des Hotels, das zum Stadtbild Überlingens gehört. Für den Verkauf des Hotels sprach aus Sicht des Gemeinderats und der Verwaltung nicht in erster Linie der Erlös, der sich durch den Verkauf einmalig erzielen lässt, sondern die Konsequenz, dass der Stadt für eine zukunftsorientierte Entwicklung der städtischen Immobilie künftig keine Investitionen und Kosten entstehen. Oberbürgermeisterin Sabine Becker erklärte: „Ein Hotel zu besitzen, zählt nicht zu den wichtigsten Aufgaben einer Stadt.“ Statt Geld für das Hotel auszugeben, will die Oberbürgermeisterin in Zukunft vorrangig in den Bau und die Sanierung von Kindertageseinrichtungen, Schulen und Sporthallen investieren. Entscheidend sei nicht, wer das Hotel besitze, sondern dass die Besitzer die Immobilie im Badgarten zukunftsorientiert weiter entwickeln und der Hotelbetrieb positive Auswirkungen für die Wirtschaft in der Innenstadt haben werde, so die Oberbürgermeisterin.

Kategorie 4-Sterne-plus

Die neuen Eigentümer kündigten nach der Entscheidung an, sich für den Betrieb des Hotels verantwortlich zu fühlen und das Hotel als Kategorie 4-Sterne-plus zu führen und zu entwickeln. Hierfür seien erhebliche Investitionen Voraussetzung. Durch die Steigerung der Belegung in den schwachen Monaten wollen die Investoren Mehrwert für Überlingen schaffen. Wolfgang Scheidtweiler hob hervor: „Wir möchten, dass die Bürger von Überlingen auf das Hotel und dessen Entwicklung mit Freude und Stolz blicken werden.“

 Über die Scheidtweiler Gruppe:

Die Familie Scheidtweiler ist beteiligt an mehreren Brauereibetrieben, unter anderem an der Ruppaner Brauerei in Konstanz. Daneben führt sie verantwortlich mehrere Hotels wie z.B. das traditionsreiche Hotel Halm in Konstanz, das Parkhotel Pforzheim, das Parkhotel Stuttgart Messe Airport in Leinfelden-Echterdingen, die Achalm in Reutlingen und das Bad Hotel Bad Teinach. Sie betreibt auch das Kongresszentrums Pforzheim (CCP).

Über die CUATROB GmbH:

Geschäftsführender Gesellschafter der CUATROB GmbH mit Sitz in Überlingen ist Prof. Willi Berchtold. Die CUATROB GmbH investiert in Sach-, Kapital- und Unternehmensbeteiligungen. Die unternehmerische Zielsetzung der CUATROB GmbH ist vor allem auf Langfristigkeit und Nachhaltigkeit ausgelegt.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.