Stellen Sie sich vor, Ihr Name wäre Mappus

Konstanzer Piraten laden zu „Open Ship“ ein – Landesweiter Aktionstag am 1. März

Konstanz. Die Piratenpartei lädt am Dienstag, 1. März, ab 19 Uhr unter dem Motto „Open Ship“ zu einem landesweiten Aktionstag ein. Treffpunkt in Konstanz ist das Nebenzimmer des „Einblick“. Bereits am Nachmittag ab 15 Uhr möchten die Piraten auf der Marktstätte von Interessierten wissen, was die Menschen in Konstanz besonders bewegt. Die Piraten stellen eine Publikumsfrage, die lautet: „Was würden Sie tun, wenn Sie einen Tag lang Ministerpräsident in Baden-Württemberg wären?“ Wer mag, kann seine Antwort auf einem Flipchart hinterlassen.

Mitmach-Aktionen beginnen am Nachmittag

Der Konstanzer Kreisverband der Piraten will im lockeren Gespräch über das Wahlprogramm informieren und Gästen die Ministerpräsidenten-Frage stellen. Mit dabei ist auf der Markstätte und am Abend auch Landtagskandidatin Ute Hauth. An Bord des „Open Ship“ willkommen sind ausdrücklich auch nicht piratige, interessierte Gäste.

Was bewegt die Konstanzer am meisten?

Die Piraten sammeln die Ideen und stellen sie nach ihrem Aktionstag auf der Website ihrer Landtagskandidatin Ute Hauth online. Besucher der Seite können die Liste dort noch bis zum 13. März ergänzen. Zwei Wochen vor der Wahl präsentieren die Piraten dann ein Ranking der Vorschläge und berichten, welche politischen Ziele die Teilnehmer an dem Wettbewerb am häufigsten nannten.

Mehr Informationen zum Tag der Offenen Tür und über die Landtagskandidatin der Piratenpartei Ute Hauth gibt es unter: http://www.piratenparteibw.de/openship/ und http://www.ute-hauth.de.

5 Kommentare to “Stellen Sie sich vor, Ihr Name wäre Mappus”

  1. Lothar Herzog
    28. Februar 2011 at 18:34 #

    Wenn man mir die Ministerpräsidentfrae stellen würde wäre mein
    Antwort. Sofortige Überwachung der Linkspartei.

  2. Lothar Herzog
    28. Februar 2011 at 18:34 #

    natürlich Ministerpräsidentenfrage

  3. Hinterwäldler
    1. März 2011 at 22:25 #

    Um ehrlich zu sein: Ich wüsste nicht was ich mit diesem Namen machen wollte. Vermutlich würde ich einen Flug nach den Fidschi-Inseln ohne Rückflug buchen.

  4. Lothar Herzog
    2. März 2011 at 07:43 #

    Hinterwäldler
    Solange Sie Ihren Aufenthalt am Bodensee als sozialistische
    Aufbauhilfe der ehemaligen DDR sehen, kann mit Ihnen leider
    keine anständige Diskusion geführt werden.
    Freundschaft Genosse

  5. Lothar Herzog
    2. März 2011 at 08:17 #

    Nr.3 Es ist mir vollkommen klar das Ihnen der Name Ulbricht
    besser gefällt.
    Selten so einen inhaltslosen Kommentar gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.