Straßenlaternen in Konstanzer Straßen ausgetreten

Betroffen auch nächtliche Beleuchtung im Hockgraben und Straßenlichter im Paradies

Konstanz. Eine große Zahl von Straßenlaternen ist in den vergangenen Tagen beschädigt worden Unbekannte traten die Leuchten aus. Betroffen waren Straßenlampen in den Bereichen Hockgraben, Brauneggerstraße, Rheingutstraße, Bleicheweg, Elberfeldstraße und Holzgasse. In einigen Fällen hingen stromführende Kabel heraus.

Vorsicht Strom!

Bei vielen Lampen wurden die Zugangsdeckel zur innen liegenden Stromversorgung geöffnet und entwendet. Bei einigen Laternen wurden die Schraubsicherungen herausgedreht und Kabel freigelegt, sodass stromführende Teile frei lagen. Für spielende Kinder sei das höchst gefährlich.

Massive systematische Beschädigung

An den bedarfsgesteuerten Laternen im Bereich Holzgasse seien Hinweisschilder und Schalter beschädigt worden. „Es ist sehr traurig, dass die Straßenbeleuchtung, die allen Bewohnern in der Stadt dienen soll, so massiv beschädigt wird“, erklärt Michael Müller, Geschäftsbereichsleiter Energienetze der Stadtwerke Konstanz, die die Straßenbeleuchtung im Auftrag der Stadt Konstanz betreiben.

Stadtwerke setzen Belohnung aus

Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531 / 9950, Kontakt aufzunehmen. Die Stadtwerke Konstanz setzen für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung von 500 Euro aus.

Foto: Jochen Staudacher Uni Konstanz

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.