Stromausfall in Konstanz und den Vororten

Ursache des Stromausfalls in Petershausen, Dingelsdorf, Litzelstetten und Oberdorf am Donnerstagabend noch nicht klar

Konstanz (red) In größeren Teilen des Konstanzer Stadtteils Petershausen sowie in den Vororten Dingelsdorf, Litzelstetten und Oberdorf  ist am heutigen Donnerstag gegen 17 Uhr der Strom auzsgefallen. Ein Spannungseinbruch war etwa in der Hälfte des Konstanzer Netzes spürbar. Das teilten die Stadtwerke mit. Wie es zu dem Stromausfall kam, ist noch teilweise unklar.

Zwei defekte Kabelstrecken Auslöser

Die Stromversorgung konnte gegen 18:20 Uhr wieder hergestellt werden. Zwei defekte Kabelstrecken waren offenbar der Auslöser: eine in Dingelsdorf zwischen den Straßen Steinrennen und Am Ufer und eine weitere in der Schneckenburgstraße in Konstanz. Um die genaue Schadensursache feststellen zu können, wird derzeit der betroffene Bereich in der Schneckenburgstraße und später in Dingelsdorf genau lokalisiert und aufgegraben, so die Stadtwerke am Donnerstagabend.

Fehlermeldung ging in Netzwarte ein

Um 16:50 war die Fehlermeldung bei den Diensthabenden in der Netzleitwarte der Stadtwerke Konstanz eingegangen.  Die Netzmeister und Monteure suchten zunächst, dirigiert von den Kollegen in der Netzleitwarte, die defekten Kabelstrecken in Dingelsdorf und in der Schneckenburgstraße. Die betroffenen Strecken konnten ausgeschaltet und die verbliebenen „gesunden“ Netze durch Umschaltungen wieder in Betrieb genommen werden, so Stadtwerke-Sprecherin Silke Rockenstein.

Stromkunden beschwerten sich – Keine hundertprozentige Sicherheit

Am Abend gingen dann bei den Stadtwerken Konstanz zahlreiche Anrufe ein. Viele Kunden wollten lediglich auf die Störung hinweisen, einige beschwerten sich über den Stromausfall, so Rockenstein. Dazu erklärt der Leiter des Bereichs Energienetze Michael Müller: „Trotz umfangreicher Investitionen in unser Netz können wir leider eine 100 prozentige Verfügbarkeit nicht gewährleisten“. Eine Beschädigung der Kabel durch Bauarbeiten, Feuchtigkeit, Tiere oder anderes könne nicht ganz vermieden werden. Die Stadtwerke Konstanz hatten im Jahr 2009 insgesamt 2,3 Mio. Euro für die Netzsanierung und den Netzausbau investiert.

Foto: tommyS PIXELIO

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.