Sturz durch Lichtkuppel: Tödlicher Arbeitsunfall in Singen

BlaulichtSingen. Ein Arbeitsunfall mit tödlichem Ausgang hat sich, wie die Polizei heute berichte hat, am Mittwochmittag kurz nach 12 Uhr bei der Sanierung einer Firmenhalle in der Julius-Bührer-Straße in Singen ereignet. Ein 21-Jähriger stürzte durch eine Glaskuppel und starb.

21-Jähriger stürzt durch Lichtkuppel

Während einer Arbeitspause setzte sich ein 21-jähriger nach Mitteilung der Polizei, trotz Warnung seiner Kollegen, auf eine Glaskuppel des Daches. Dabei brach er ein und stürzte etwa 10 Meter in die Tiefe. Beim Aufprall auf den Betonboden zog sich der 21-Jährige schwere Kopfverletzung zu. Er kam ins Krankenhaus, wo er gestern Nachmittag verstarb.

Kripo ermittelte

Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Nach den bislang vorliegenden Erkenntnissen wurden alle erforderlichen Sicherheitsbestimmungen eingehalten. Ein Verschulden Dritter könne ausgeschlossen werden.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.