Stuttgarter OB-Kandidat Renner und „Selbst-Darsteller“ Lenßen bei Bücklein

Andreas Renner kommt doch nicht als Konstanzer OB-Bewerber – Bücklein über Vor- und Nachteile permanenter medialer Präsenz

Konstanz. Am Freitag, 23. März 2012 lädt Musiker und Entertainer Tobias Bücklein zum Showjubiläum wieder zwei prominente Gäste aus der Region ins Konstanzer Quartierszentrum ein. Zu Gast in der zehnten bückleinmusiktalkshow sind Andreas Renner, EnBW-Manager, Ex-OB von Singen und ehemaliger Sozialminister von Baden-Württemberg, und Ingo Lenßen, Rechtsanwalt und SAT1-Star aus Bodman-Ludwigshafen.

Zwei Rampensäue bei Bücklein

Beide, der OB-Kandidat in Stuttgart und der Jurist, sind „Selbst-Darsteller“ im wahrsten Sinne des Wortes: Sie präsentieren sich selbst in der Öffentlichkeit und erzielen ihren Marktwert aus dem gekonnten Spiel mit den Medien. Neben viel Musik und interessanten Einblicken in die Biografien der beiden Gäste erwartet das Publikum ein angeregter Austausch über die Vor- und Nachteile von permanenter medialer Präsenz.

Tickets online

Die bückleinmusiktalkshow steht für eine kunstvolle Mischung von Musik, humorvollen Gästeportraits und tiefsinnigem Gespräch – Unterhaltung im doppelten Sinne. Beginn ist um 20 Uhr, Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf für 17/15/11 Euro an der Theaterkasse (Tel. 900-150) oder auf der Show-Website www.bkmts.de.

 Über Tobias Bücklein

Tobias Bücklein, geboren 1967, war über 20 Jahre als musikalischer Leiter, Pianist, Schauspieler, Regisseur und Kabarettist tätig. Er komponierte zahlreiche Musicals und Liederabende und produzierte etliche Theaterstücke in Konstanz und an anderen Theatern. Mit seinen Soloabenden „Über Väter“ und „Testosteron“ tourte er mehrere Jahre durch Deutschland. Derzeit präsentiert er seine aktuelle CD „HalbWeisheiten“ live und produziert mit seiner showmanufaktur FreudenFeste für Unternehmen und Persönlichkeiten. Bücklein lebt in Konstanz, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.