Südkurier-Verkauf aktuell Thema in Medienmagazinen

Meedia zitiert taz und macht möglichen Kauf der Regionalzeitung durch Mitarbeiter zum Thema

Unabhängige Online-Medien minus einsKonstanz. Der mögliche Verkauf des Südkurier an seine eigenen Belegschaft ist heute Thema im Medienmagazin Meedia. Auch Kress greift das Thema auf. Bereits gestern hatte die Berliner Tageszeitung taz berichtet.  Am Sonntag hatte der frühere Konstanzer Südkurier-Lokalredakteur Erich Gropper im Dornröschen als erster von der möglichen Übernahme des Südkurier durch die Mitarbeiter geschrieben.

VEB Südkurier

Wie bereits mehrfach berichtet, möchte der Stuttgarter Holtzbrinck Konzern den Südkurier los werden. Ein Käufer fand sich bisher aber nicht. Um Schlimmeres zu verhindern, zum Beispiel den Verkauf an eine Heuschrecke, sind die Mitarbeiter offenbar auf die Idee gekommen, den Südkurier selbst zu kaufen. Sollte eine andere Zeitung den Südkurier übernehmen, könnten Arbeitsplätze gefährdet sein, wenn in Zukunft der Mantel – also überregionale Seiten wie Politik, Wirtschaft oder Sport – von einer anderen Zeitung geliefert und nicht mehr in Konstanz produziert würde.

Hier geht es zu den Beiträgen:

taz http://www.taz.de/1/leben/medien/artikel/1/die-neue-taz-vom-bodensee/

Meedia http://meedia.de/nc/details-topstory/article/mitarbeiter-wollen-s-dkurier-bernehmen_100033438.html

Kress http://kress.de/tweet/tagesdienst/detail/beitrag/108931-holtzbrinck-regionalzeitungen-suedkurier-belegschaft-will-eigenes-blatt-uebernehmen.html

Dornröschen http://www.tmw-kn.com/blog/2011/02/20/aufbruchstimmung-der-%E2%80%9Esudkurier%E2%80%9C-will-sich-neu-erfinden/

Berliner Tagesspiegel http://www.tagesspiegel.de/medien/ritt-ueber-den-bodensee/3883008.html

Foto: Ernst Rose PIXELIO www.pixelio

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.