Theater Konstanz inszeniert „Romeo und Julia“ von William Shakespeare

Premiere am Freitag dieser Woche – Junge Ensemblemitglieder zeigen sich

Konstanz. Das Theater Konstanz hat „Romeo und Julia“ inszeniert. Stefan Otteni erzählt die schönste und zugleich traurigste Liebesgeschichte der Welt über die schöpferischen und gleichermaßen zerstörerischen Kräfte der Liebe neu. Es inszeniert auch die Geschichte über die Frage wie Hass zu Liebe wird und Liebe zu Hass. Premiere ist am Freitag, 27. Januar 2012, um 20 Uhr im Stadttheater Konstanz.

Der Stoff aus dem „Romeo und Julia“ ist

Seit Generationen liegen die Familien Capulet und Montague im Streit. Kein Tag vergeht, an dem die beiden Clans sich in den Straßen keine blutigen Gefechte liefern. Doch dann schmuggelt sich auf ein Fest im Hause Capulet ein junger Montague. Die Begegnung zwischen Romeo Montague und Julia Capulet auf diesem Maskenball dauert nur einen kurzen Augenblick, und sie hebt die ganze Welt aus den Fugen. Denn was wäre die Liebe, könnte sie nicht alle Hindernisse überwinden und das, was auf immer zerrissen scheint, neu zusammenfügen?

Bühnenkampfmeister Klaus Figge choreographiert Kämpfe

Zum Team von Stefan Otteni gehört neben der Bühnen- und Kostümbildnerin Anne Neuser und dem Choreografen Joshua Monten auch Deutschlands bekanntester Bühnenkampfmeister Klaus Figge, der seit Jahrzehnten an allen großen deutschsprachigen Theatern und Opernhäusern Fecht- und Kampfszenen choreographiert und nun mit den Konstanzer Schauspielern die zahlreichen Kämpfe in „Romeo und Julia“ erarbeiten wird.

Jessica Rust gibt Julia

Die Inszenierung bietet noch einmal besonders den neuen jungen Ensemblemitgliedern die Gelegenheit, sich dem Konstanzer Publikum zu präsentieren. So wird Max Hemmersdorfer den Romeo spielen und seine beiden Kollegen Zeljko Marovic und Raphael Fülöp, mit denen er gemeinsam an der Essener Folkwangschule studiert hat, stehen als Romeos Freunde Mercutio und Benvolio an seiner Seite. Als Julia ist Jessica Rust zu sehen.

Inszenierung Stefan Otteni | Bühne und Kostüme Anne Neuser | Choreografie Joshua Monten |

Kämpfe Klaus Figge | Dramaturgie Miriam Reimers

Mit Kristin Muthwill, Jessica Rust, Susi Wirth; Thomas Ecke, Raphael Fülöp, Max Hemmersdorfer, Thomas F. Jung, Zeljko Marovic, Johannes Merz, Peter Espeloer, Alexander Peutz

Weitere Aufführungen Samstag, 28. Januar, um 20 Uhr und am Dienstag, 31. Januar, um 19.30 Uhr im Stadttheater Konstanz.

Information und Reservierung unter 07531/900 150 oder theaterkasse@stadt.konstanz.de

Informationen über das Stück und den Spielplan unter www.theaterkonstanz.de

Foto: Ilja Mess Theater Konstanz

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.