Theater Konstanz verabschiedet sich in die Sommerferien

Überlinger Sommertheater endet mit „Deutschland. Ein Wintermärchen“ – Noch einmal Paul Amrods „Die Geschichte des Rock-Klaviers“

Konstanz/Überlingen. Auch das Sommertheater in Überlingen geht in dieser Woche zu Ende: das „Then-Quartett“ präsentiert zum Abschluss der Saison noch einen Lyrikabend nach Heinrich Heine: „Deutschland. Ein Wintermärchen“.

Heine ist Heimat

Heine ist Heimat. Aber was ist Heimat? Heine erlaubt sich, beim Blick auf die deutschen Heiligtümer sentimental zu werden, nimmt kein Blatt vor den Mund und erzählt ungeniert mit sprudelndem Witz, genialer Ironie und freizügiger Erotik von seiner Heimat: Deutschland. An vier Abenden können Lyrikfreunde die vier vom „Then-Quartett“ mit ihrem Programm in der Kapuzinerkirche erleben: Donnerstag, 2. August, Freitag, 3. August, Samstag, 4. August und Sonntag, 5. August, jeweils um 18.45 Uhr. Paul Amrod erzählt am Donnerstag, 2. August um 19 Uhr ebenfalls im Foyer Kursaal zum letzten Mal in diesem Sommertheater „Die Geschichte des Rock-Klaviers“.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.