Thomas Krzenck in Konstanz: Neue Erkenntnisse zu Johannes Hus

Rosgartenmuseum macht verbrannten Ketzer zum Thema des Monats Juni – Historiker schrieb neue Biografie

Konstanz. Um neue Erkenntnisse zu Johannes Hus geht es beim Thema des Monats am kommednen Mittwoch, 13. Juni, im Rosgartenmuseum. Der Leipziger Historiker Thomas Krzenck stellt außerdem die Frage: Was sagtuns Hus heute noch?

Neues über den Kirchenreformer

Vor fast 600 Jahren wurde Johannes Hus in Konstanz als Ketzer verbrannt, doch noch immer gibt es Neues über den Prager Kirchenreformer zu entdecken. Der Leipziger Historiker Thomas Krzenck, Autor einer neuen Hus-Biografie, stellt am Mittwoch, 13. Juni um 19 Uhr im Zunftsaal des Rosgartenmuseums die aktuellen Forschungsergebnisse vor. Hussens radikale Kritik an den Missständen in der Kirche sowie die nach wie vor geführte Diskussion um seine „Rehabilitierung“ stehen im Mittelpunkt. Dabei geht es letztlich auch um die Frage: Was hat uns Hus heute noch zu sagen? Eintritt inklusive Aperitif: 5 Euro. Anmeldung unter Tel. 07531/900 913 oder E-Mail BenkoeU@stadt.konstanz.de.

Foto: Verbrennung von Johannes Hus in der Richental-Chronik, Konstanzer Handschrift; um 1465

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.