Tierquäler verstümmelt Katzen

Polizei ermittelt nach Massaker an mehreren Hauskatzen

Radolfzell/Singen (wak) Ein Tierquäler hat mehrere Katzen im Kreis Konstanz gequält und verstümmelt. Katzenbesitzer sind schockiert. Die Serie begann in der vergangenen Woche im Raum Radolfzell und Singen. Der Tierquäler hat die Tiere auf brutale Weise verletzt und sie anschließend wieder ausgesetzt. Die Polizei bittet Katzenbesitzer, deren Tiere möglicherweise ebenfalls gequält wurden, sich unter Telefon 07732/982760 bei der Polizei Radolfzell zu melden.

Zwei Katzen grausam gequält

Die meisten Vorfälle ereigneten sich wahrscheinlich schon am Donnerstag und Freitag vergangener Woche. In einem Fall schlug der Katzenquäler in Radolfzell zu. Der Vorfall passierte Donnerstag vergangener Woche am frühen Morgen, als ein Tierquäler in der Freiherr-vom-Stein-Straße einer zweieinhalb Jahre alten grau-schwarz getigerten Katze den Schwanz abtrennte. Am Freitag fing vermutlich derselbe am Vormittag in der Bodmaner Straße eine Katze ein und trennte ihr einen Unterschenkel ab.

Tierarzt musste Tigerle einschläfern

Ebenfalls in der vergangenen Woche, am Donnerstagmittag, wurde vor dem Friedrich-Wöhler-Gymnasium in Singen eine schwerverletzte braun-getigerte Katze aufgefunden. Dem Tier waren beide Hinterläufe abgetrennt worden. Die schwerverletzte Katze musste von einem Tierarzt eingeschläfert werden. Im Raum Radolfzell-Stahringen sollen nach Mitteilung der Polizei mehrere Katzen ein ähnliches Schicksal erlitten haben.

Fall von systematischer Tierquälerei

Die Polizei geht davon aus, dass der grausame Täter den Katzen die Gliedmaßen mit einem scharfen Gegenstand oder durch eine Tierfalle abgetrennt hat. Der Katzenquäler soll die Tiere zuerst eingefangen und sich dann an ihnen vergangenen haben. Unfälle schließt die Polizei aus. „Es liegt der Verdacht nahe, dass ein Tierquäler wohl gezielt Katzen einfing, quälte und verstümmelte“, berichtet die Polizei. Ob die Serie beendet ist, vermag derzeit noch niemand zu sagen.

Foto: pixelio.de/Rainer Sturm

2 Kommentare to “Tierquäler verstümmelt Katzen”

  1. mr.jones
    22. Januar 2010 at 15:10 #

    Wie krank muss jemand sein, der sowas macht!?
    Ein paar Jahre später, und dann sind nicht nur Katzen dran.
    Man sollte diese Person sofort einsperren und zwar in einen Tigerkäfig…mit Tiger.

  2. Büchele Michael
    19. Februar 2014 at 19:45 #

    So etwas ist doch nicht zu glauben…was der oder die Geistesgestörten mit den Katzen machen. Ich hoffe das solche Tierquäler möglichst bald erwischt werden. Sollte ich jemals einen Tierquäler erwischen, würde der mich den Rest seines erbärmlichen Leben garantiert nicht vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.