Tödlicher Arbeitsunfall heute Vormittag in Markdorf

RettungswagenBodenseekreis. Tödliche Verletzungen hat nach Mitteilung der Polizei ein 27-jähriger Arbeiter am Freitagvormittag beim Einsturz der Decke eines ehemaligen Fabrikgebäudes in Markdorf erlitten.

 

Kripo ermittelt nach Deckeneinsturz

Zwei von insgesamt fünf Beschäftigten einer Abbruchfirma hatten nach Auskunft der Polizei nach der Demontage von Dämmmaterial das Fabrikgebäude durch einen Ausgang gerade verlassen wollen, als eine etwa drei Meter überhängende und 15 Meter breite Decke herunterbrach und die beiden Arbeiter unter sich begrub. Während der Notarzt bei dem 27-Jährigen nur noch der Tod festgestellt werden konnte, musste sein 38-jähriger Arbeitskollege schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Friedrichshafen gebracht werden. Zur Bergung der beiden unter den Trümmerteilen liegenden Männer mussten die Freiwillige Feuerwehr und die mit dem Abbruch beauftragte Baufirma die herab gestürzten Deckenteile anheben.

Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Friedrichshafen übernommen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.