Tognum informierte über interne Untersuchungen

Unregelmäßigkeiten bei Tochtergesellschaft MTU Asia – Vermittlerverträge asiatischer Vertriebspartner im Fokus

Im gemeinsamen Werk von Tognum und Norinco im chinesischen Datong Friedrichshafen. Die Tognum AG hat Medien darüber informiert, dass es bei der Tochtergesellschaft MTU Asia im Zusammenhang mit Vermittlerverträgen asiatischer Vertriebspartner Auffälligkeiten gegeben habe. Diese würden seit mehreren Monaten im Auftrag der Tognum AG von einem forensischen Team von Ernst & Young untersucht. Der Abschlussbericht von Ernst & Young werde voraussichtlich im Laufe dieser Woche vorgelegt. „Wir werden über die Ergebnisse dieses Berichtes und mögliche Konsequenzen daraus zeitnah informieren“, informierte Tognum.

Über Tognum Gruppe

Die Tognum-Gruppe mit ihren beiden Geschäftsbereichen Engines und Onsite Energy & Components gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Motoren und Antriebssystemen für Anwendungen abseits der Straße sowie von dezentralen Energieanlagen. Basis hierfür sind Dieselmotoren bis 9.100 Kilowatt (kW), Gasmotoren bis 2.150 kW und Gasturbinen bis 45.000 kW. Das Produktportfolio des Geschäftsbereichs Engines umfasst MTU-Motoren und Antriebssysteme für Schiffe, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, militärische Fahrzeuge sowie für die Öl- und Gasindustrie. Das Portfolio des Geschäftsbereichs Onsite Energy & Components besteht aus dezentralen Energieanlagen der Marke MTU Onsite Energy und Einspritzsystemen von L’Orange. Die Energieanlagen umfassen Dieselaggregate für Notstrom, Grund- und Spitzenlast sowie Blockheizkraftwerke zur Kraft-Wärme-Kopplung auf Basis von Gasmotoren und/oder Gasturbinen. Tognum erzielte im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von rund 2,56 Mrd. Euro und beschäftigt über 9.000 Mitarbeiter. Mit 25 vollkonsolidierten Gesellschaften, mehr als 140 Vertriebspartnern und über 500 autorisierten Händlern an rund 1.200 Standorten verfügt Tognum über eine globale Fertigungs-, Vertriebs- und Servicestruktur. Seit September 2011 ist die Engine Holding GmbH, ein Joint-Venture der Daimler AG und der Rolls-Royce Group plc, mehrheitlich an Tognum beteiligt.

Foto: Archivbild Tognum

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.