Topfgucker willkommen in Küchenschau des Museums

Konstanz (wak) Das Konstanzer Rosgartenmuseum bittet zwar nicht zu Tisch, gewährt aber Einblicke in die Küchentradition am Bodensee. Wer die Geschichte der Küche nicht auf eigene Faust erkunden will, könnte sich am Donnerstag durch die Sonderausstellung führen lassen.

Internationale Einflüsse der Bodenseeküche

Die große Sommerausstellung des Rosgartenmuseums „Die Welt im Topf – Kulturgeschichte der Bodensee-Küche“ wird derzeit im Richentalsaal im Kulturzentrum am Münster präsentiert. Französische, italienische, österreichische Einflüsse haben das hervor gebracht, was wir heute die alemannische Küche nennen. Die Ausstellung für Menschen, die Freude an der guten Bodensee-Küche und ihren Traditionen haben wird von der Historikerin Gudrun Schnekenburger in einer Führung am Donnerstag,  5. August, um 16.30 Uhr näher gebracht. Den geheimen Wegen guter Küchen – und Kellertraditionen quer durch Europa möchten die Ausstellungsbesucher nachgehen. Der Eintritt kostet 3 Euro.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.