TWF sponsert E-Bikes im Bodenseekreis mit 50 Euro

E-Bike-Förderung und umweltfreundliche Fortbewegung sind der Renner

Friedrichshafen (red) Seit Frühjahr fördert die TWF den Kauf von Elektro-Fahrrädern, so genannten E-Bikes. Partner sind dabei die Fahrradhändler der Region. Bereits die Hälfte des Fördertopfes von 5000 Euro sind in Anspruch genommen, so TWF-Pressesprecher Sebastian Dix: „Man spürt: Das Interesse an umweltfreundlicher Mobilität steigt deutlich an.“

Strom fürs E-Bike kommt aus Wasserkraft

Bereits rund 50 Fahrräder hat die TWF mit je 50 Euro gefördert. „Der Klimaschutz in der Region liegt uns am Herzen – und das ist doch für viele eine saubere und umweltfreundliche Art der Fortbewegung“, so Dix. Dies zumal der TWF-Strom aus Wasserkraft gewonnen wird. 13 Partnerhändler im Bodenseekreis unterstützen die Aktion. Wer bei ihnen ein „Pedelec“, ein Fahrrad mit Elektrounterstützung also, kauft und bei der TWF Kunde ist, der kann die Förderung bekommen – zumindest solange noch Geld im Fördertopf ist. Denn bisher ist das Interesse sehr groß. „Wenn es so weiter geht, haben wir bis Jahresende die Förderung voll ausgeschöpft“, so TWF-Projektleiter Manfred Erne. Man habe viele Anfragen, zum Teil auch von außerhalb, doch hier müsse man passen, erklärt Dix: „Wir wollen unsere Kunden und die Radhäuser in der Region unterstützen – und nicht irgendwelche Großhändler in Großstädten oder den Versandhandel.“

TWF Mitarbeiter radeln’s vor

Mit dem Beginn des Förderprogramms hat auch die TWF drei eigene E-Bikes angeschafft. „Unsere Mitarbeiter sind damit in Friedrichshafen und Umgebung unterwegs“, erzählt Erne. Manche Autofahrt haben die TWF-Elektroräder so schon vermieden. Außerdem mache das E-Radeln „ein Riesen-Spaß“.

Hier geht’s zu  Informationen zum TWF-Förderprogramm und einer Liste der Partnerhändler.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.