Überlingen will in der Krise Gäste gewinnen

Bodensee profitiert vom Trend zum Urlaub im Inland

Überlingen (wak) Thomas Götz, Geschäftsführer der Kur und Touristik Überlingen Gmbh, und Marketingchefin Tanja Kranz haben sich in diesem Jahr ein hohes Ziel gesteckt. Sie wollen in der Wirtschaftskrise zu den Gewinnern zählen. Wenn sich Verbraucher beim Konsum tatsächlich zurückhalten sollten und auch auf teure Auslandsferien verzichten, möchte Überlingen unbedingt vom Trend zum Inlandsurlaub profitieren. Das sagte Thomas Götz bei einer Medienkonferenz am Dienstag.

Unterkünfte in jeder Preiskategorie

Überlingen setzt weiterhin klar auf den Gesundheitstourismus, auf Kultur und Qualität, will sich aber auch als Familienferienort positionieren. Auch wenn die Fotos im Gästemagazin auf ein Feriendomizil hindeuten, das seinen Preis hat, befriedigt Überlingen nicht nur die Nachfrage nach hochwertigen und hochpreisigen Angeboten. Überlingen mache Angebote in jedem Segment und in allen Kategorien: Wer in Überlingen einchecken wolle, könne das in der Jugendherberge, auf dem Campingplatz oder auf dem Bauernhof genauso tun wie in günstigen Ferienwohnungen, Pensionen oder im 4-Sterne-Hotel.

Pauschalen als Urlaubsverlängerer

Im vergangenen Jahr profitierte Überlingen bereits mit vom Trend zum Urlaub am Bodensee. Bei den Gästeankünften gab es nach Aussage von Götz ein Plus von 2,5 Prozent und bei den Übernachtungen ein Plus von 3 Prozent. Stolz ist Götz auch darauf, dass Überlingen offenbar bei der Aufenthaltsdauer punkten konnte. Die Tendenz gehe allgemein zum kürzeren Urlaub, so Götz. In Überlingen blieben die Gäste aber im Durchschnitt auch im vergangenen Jahr noch 4,2 Tage und damit nach Aussage des Tourismuschefs länger als in Friedrichshafen, Konstanz oder Lindau, wobei die Zahl der Geschäftsreisenden mit kürzeren Aufenthalten in Friedrichshafen und Konstanz höher war. Mit Pauschalangeboten will Überlingen Gäste auch in diesem Jahr Gäste zum längeren Bleiben überreden. Günstig seien beispielsweise Pauschalen wie sieben Übernachtungen für 272,10 Euro im Gästehaus Simone im Doppelzimmer inklusive Schiffsticket, Ausflug zur Mainau, Stadtführung, Wanderkarte und noch ein paar anderer Extras.

Einheitliches CI und stimmige Strategie

Ansprechen und Emotionen wecken möchte Überlingen mit neuen Überlinger Urlaubsideen und dem einprägsamen Slogan „einfach Urlaub“. Erschienen sind die neuen Urlaubsideen als Ergänzung zum Gästemagazin in einer Auflage von 30.000 Exemplaren. Überlingen lockt im Heft mit Pauschalen von zwei bis sieben Tage oder setzt auf Themen wie Wohlfühlen und Genuss. Neu sind die „Überlinger Fastentage für Gesunde“, Fasten nach Buchinger/Lützner. Die Resonanz auf der Messe CMT sei sehr positiv gewesen, sagte Tanja Kranz. Sie registrierte echtes Interesse an Überlingen. Messen sind, auch wenn sie einen Großteil des Budgets für das Marketing binden, offenbar unverzichtbar. Präsentieren wird sich die Kur und Touristik auch in diesem Jahr wieder auf einigen der wichtigen Tourismus-Messen wie der „FESPO“ in Zürich, der „Reisen“ in Hamburg oder natürlich der IBT in Berlin. Geplant sind außerdem Roadshows in mehreren Bundesländern. Die Prospekte und Werbemittel, mit denen sich Überlingen präsentiert, tragen die Handschrift von Tanja Kranz, die auf ein CI und eine einheitliche Linie setzt.

Foto: wak/Thomas Götz und Tanja Kranz

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.