Überlinger Hänselezunft warnt vor Fantasiehäs

Nähanleitung fürs neue Hänsele ist für Näherinnenverbindlich

Überlingen (red) Ab sofort ist die Nähanleitung der Hänselezunft Überlingen (HZÜ) verbindlich. Sie regelt Aussehen, Farbfolge und Verarbeitung des Traditionshäses. Alle Hänsele mit Herstellungsdatum ab dem Jahr 2010 müssen nun nach diesen Vorgaben erstellt werden. Andernfalls wird eine Aufnahme in die Hänselezunft verwehrt. Darauf weist die Überlinger Hänselezunft hin.

Narrenbrauchtum sauber halten

Damit soll einer zunehmend registrierten Veränderung im Erscheinungsbild des Hänsele insbesondere in Farbfolge und Gesichtsgestaltung vorgebeugt werden, erklärt die Hänselezunft. Die HZÜ bittet dies dringend zu beachten und sich bei der Herstellung neuer Hänsele an diese Vorgaben zu halten. Dadurch solle das Hänsele als wichtiger Teil des Überlinger Narrenbrauchtums sauber gehalten werden. Die neue Nähanleitung gibt’s  ab sofort bei Hänseleschreiber Uwe Wolfensperger zum Kautionspreis von 15 Euro. Sie wird nur persönlich ausgehändigt. Eine telefonische Terminvereinbarungen ist erforderlich, jeweils ab 18 Uhr unter Telefon 07551 – 68632.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.