Überlingen: Autofahrer fährt nach Unfall mit 91-Jähriger weiter

Unfallauto kam während der Unfallaufnahme noch einmal an Unfallstelle vorbei

PolizeiberichtÜberlingen. Ein Auto hat am Burgberg in Überlingen eine 91-jährige Fußgängerin erfasst. Der Autofahrer fuhr nach dem Unfall weiter. Als die Polizei den Unfall gerade noch aufnahm, kam das mutmaßliche Unfallauto wieder vorbei. Die Polizei stellte Unfallspuren fest und sucht jetzt nach Zeugen.

Autofahrer will nichts bemerkt haben

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei überquerte die 91-jährige Fußgängerin den Rosmarinweg in Richtung Burgbergschule. Ein aus dem Rosmarinweg kommendes Auto erfasste die Frau frontal. Durch den Anstoß wurde die Fußgängerin auf die Straße geschleudert und leicht verletzt. Der Autofahrer setzte seine Fahrt jedoch in Richtung Innenstadt fort, ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern. Diese konnte sich die Farbe des Autos sowie einen Teil des Kennzeichens merken. Noch während der Unfallaufnahme kam ein Auto, auf das die Beschreibung passte, an der Unfallstelle vorbei. Bei der Begutachtung des Fahrzeuges hat die Polizei Spuren im Frontbereich festgestellt, die es als wahrscheinlich erschienen ließen, dass dieses Auto die Fußgängerin angefahren hatte. Der Autofahrer gab an, nichts von einem Unfall bemerkt zu haben. Deshalb wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Konstanz das Fahrzeug sichergestellt und ein Gutachten in Auftrag gegeben.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.