Unerwarteter Besucherrekord im Städtischen Museum Überlingen

Mieser Sommer und Robert und Clara Schumann ziehen Besucher an

Überlingen. Die Saison 2010 bescherte dem Städtischen Museum Überlingen von April bis August das bisher beste Besucherergebnis seit es eine Statistik über Besucherzahlen gibt. Vor allem die Monate Mai, Juni und August führten zu bislang unerreichten Spitzenwerten, teilte die Stadt mit. Im Mai kamen 47 Prozent mehr Besucher als im erfolgreichen Jahr 2009 verzeichnet. Dem Museumsshop brachten die vielen Besucher eine Umsatzsteigerung von sogar 61 Prozent gegenüber dem gleichen Monat im Vorjahr.

Überraschender Besucherrekord

So viele Besucher wie in diesem Sommer seien in der fast 100-jährigen Geschichte des Museums nie da gewesen, so die Stadt. Mit diesem überraschenden Erfolg sei in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten nicht zu rechnen gewesen – mit einem wettermäßig so miesen verregneten Sommer aber auch nicht.

Run auf Robert und Clara Schumann

Einer der Gründe für den anhaltenden Besucherstrom sei die hervorragend besuchte Sonderausstellung „Robert und Clara Schumann. Romantische Entdeckungen“, die schon seit Ostern läuft und noch bis 31. Oktober zu sehen ist. Sie habe sich nicht nur beim „klassischen“ Museumspublikum, sondern auch bei Familien und Jugendlichen zu einem Besuchermagnet entwickelt. Davon zeugen viele Einträge im Gästebuch. Demnächst erwartet das Museum seine(n) 15.000-sten Besucher.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.