Unterführung am Konstanzer Sternenplatz wegen Überflutung gesperrt

Starkregen sorgt für vollgelaufene Keller – Fahrrad- und Fußgängerunterführung unter Wasser

Konstanz. Wegen Überflutung hat die Polizei am Freitagvormittag die Unterführung am Sternenplatz gesperrt.  Zwei Autos steckten in der überfluteten Unterführung fest. Auch in Fahrrad- und Fußgängerunterführung stand das Wasser. Gegen 10.30 Uhr war eine Regenfront über Konstanz aufgezogen. Vollaufende Keller und überflutete Straßen wurden auch in der Wollmatinger Straße, Goebelbecker Straße, Markgrafenstraße, im Grüngang und in der Spanierstraße gemeldet. Wegen des Unwetter war auch der Stadtbusverkehr beeinträchtigt. Viele Busse fuhren nur noch bis zum Zähringer Platz und nicht mehr in die Altstadt.

Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehr ist seit mehreren Stunden mit vielen Kräften im Einsatz. Teilweise war der Regen, der über Konstanz niederging, mit Hagel vermischt. Auf Wegen und Straßen stand das Wasser. Nass wurden Fußgänger auf Gehwegen trotz Schirmen, weil Autos auf den mit Wasser überfluteten Straßen Wellen verursachten, die auf die Gehwege schwappten.

Die Wasserschutzpolizei war im Einsatz, weil es eine Bootsbesatzung mit ihrem Schiff nicht zurück ans Ufer schaffte.

Der Flugplatz Konstanz, der bei Rock am See traditionell als Campingplatz genutzt wird, steht teilweise ebenfalls unter Wasser. Die Camper brauchen mindestens Gummistiefel und sollten, wenn möglich, erst am Festivaltag anreisen. Darum bittet der Konzertveranstalter KOKO.

Fotos: Franz Sauerstein

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.