Vermisste 45-Jährige tot aus Bodensee geborgen

Staatsanwaltschaft Konstanz ordnete Obduktion der Toten an

Konstanz/Friedrichshafen. Noch ungeklärt sind die Umstände des Todes einer 45-jährigen Frau aus dem westlichen Bodenseekreis, die am Montagvormittag,gegen 10.45 Uhr von der Wasserschutzpolizei Überlingen aus dem Bodensee vor Uhldingen-Mühlhofen geborgen wurde. Die Leiche soll jetzt obduziert werden. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit.

Arbeitgeber hatte Frau vermisst gemeldet

Der Arbeitgeber hatte die Frau bei der Polizei als vermisst gemeldet. Nur kurze Zeit später hatte ein Mann die Frau leblos im Wasser treibend entdeckt und daraufhin die Polizei alarmiert. Während der eingeleiteten polizeilichen Ermittlungen wurde schnell klar, dass es sich bei der Toten um die kurz zuvor als vermisst gemeldete 45-Jährige handelte. Zur Klärung der Todesursache hat die Staatsanwaltschaft Konstanz eine Obduktion angeordnet, die in den nächsten Tagen stattfinden werde.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.