Vermisster Mann aus Bodenseekreis Opfer eines Verbrechens

Langenargener Opfer eines Tötungsdelikts – Polizei im Bodenseekreis bildete Ermittungsgruppe Tirol

Bodenseekreis. Ein Mann aus Langenargen im Bodenseekreis ist in Tirol Opfer eines Verbrechens geworden. Das teilten die Polizei in Friedrichshafen und die Staatsanwaltschaft mit. Die Leiche des 40-Jährigen sei in unwegsamem Gelände gefunden worden.

Leiche in Pfunds/Tirol entdeckt

Entdeckt wurde der Tote bei Pfunds/Tirol. Zuletzt wohnte der Mann in Langenargen im Bodenseekreis. Ursprünglich stammte der 40-jährige aus Brixen/Südtirol. Vor einer Woche hatte ihn seine Ehefrau bei der Polizei als vermisst gemeldet. Dann wurde seine Leiche entdeckt. Wie eine Obduktion ergab, wies der Tote Spuren von Gewalteinwirkung auf.

Polizei im Bodenseekreis und in Tirol ermittelt

Zur Aufklärung dieses Tötungsdelikts, das gemeinsam vom Landeskriminalamt Innsbruck und der Polizeidirektion Friedrichshafen bearbeitet wird, hat die Polizeidirektion Friedrichshafen die Ermittlungsgruppe „Tirol“ eingerichtet.

Polizei bittet um Mithilfe

In diesem Zusammenhang bitten die Ermittler die Bevölkerung um Hinweise zu folgenden Fragen: Wer hat das Verbrechensopfer Peter Hilber im Zeitraum zwischen Freitag, 20.April, und Dienstag, 24. April, noch gesehen? War Peter Hilber zu diesem Zeitpunkt in Begleitung von Personen? Hat er zu diesem Zeitpunkt ein Auto benutzt oder war er Mitfahrer in einem Auto? Wie war er zu diesem Zeitpunkt bekleidet? Personen, die sachdienliche Hinweise hierzu geben können, werden gebeten, sich mit der Ermittlungsgruppe „Tirol“, Tel. 07541/701-2434 in Verbindung zu setzen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.