Viele Brummis ignorieren ausgeschilderte B 31 Umleitungsstrecke

Schwerlastverkehr bevorzugt nachts verbotene Strecke durch Meersburg

Meersburg. Der Schwerlastverkehr hält sich nicht an Verbote und die B 31-Umleitungsstrecken. Nachts fahren viele Brummis durch Meersburg. Bei einer Kontrollaktion hinsichtlich des Durchfahrtsverbotes hat die Polizei in Meersburg am Freitag in der Zeit von 3.30 bis 5.05 Uhr insgesamt 23 Brummi-Fahrer, die sich nicht an die für sie verbindliche Umleitung für den Schwerlastverkehr hielten, verwarnt.

Brummis mussten wenden

Für den Schwerlastverkehr mit über 7,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht gibt es aktuell im Bodenseekreis nur eine ausgeschilderte Umleitungsstrecke. Sie führt über Stetten und Markdorf. Verstöße dagegen können mit Verwarnungsgeld geahndet werden. Die Umleitungsstrecke war politisch umstritten. Sie soll Meersburg wenigstens teilweise vom Umleitungsverkehr entlasten. Andere Bürgermeister protestierten aber gegen die Verkehrsführung. Die Polizei stoppte jetzt Lkw-Fahrer. „Sie mussten umdrehen und die ausgewiesene Umleitungsstrecke befahren“ so ein Polizeisprecher. Weitere Kontrollen seien geplant, sofern es die „sonstige Einsatzlage“ zulässt, teilte die Polizeidirektion Friedrichshafen mit.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.