Viele Verhöre nach Anschlag auf Konstanzer SPD-Kandidatin

SPD-Ersatzkandidat Tobias Volz; „Schock für uns alle“ – Familie betreut Kandidatin

Konstanz. Am Mittwochabend hat SPD-Ersatzkandidat TobiasVolz bei einem Podiumsgespräch der Gewerkschaft Verdi die am Vorabend bei einem Anschlag verletzte Zahide Sarikas vertreten. Er sagte, das Büro habe mehrere Kontakte zu ihr gehabt. Zahide Sarikas werde von ihrer Familie betreut.

Schock für die ganze SPD

Am Mittwoch ist die SPD-Kandidatin, die von einem noch unbekannten Täter in ihrem Büro verletzt wurde, mehrfach von Ermittlern verhört worden. Das berichtete Tobias Volz am Mittwochabend. Das sei anstrengend für sie gewesen. „Es war ein sehr großer Schock für uns alle“, sagte Tobias Volz. „Es gibt noch keine Erklärung.“

Keine neuen Erkenntnisse über Motiv

Bis gestern Abend war noch vollkommen unklar, aus welchen möglichen Motiven der Täter handelte. Staatsanwaltschaft, Polizei und LKA gehen von einer politisch motivierten Tat aus. Nicht ausgeschlossen werden kann aber auch, dass es sich um einen geistig verwirrten Mann handelt, der die türkisch stämmige Kandidatin, die der alevitischen Religionsgemeinschaft angehört, überfallen hat.

SPD gibt Kandidatin Zeit

Volz sagte, die Kandidatin habe „viel Anteilnahme“ erhalten. Der SPD-Ersatzkandidat berichtete weiter: „Wir hoffen, dass sie nächste Woche wieder bei uns sein kann.“ Aus dem Wahlkampfteam der Kandidatin war gestern zu hören, dass die SPD Zahide Sarikas auf keinen Fall unter Druck setzen und ihr alle Zeit geben möchte, die sie braucht, um sich von dem Schock zu erholen.

Wahlkampfmaterial im versiegelten Büro

Solange das SPD-Büro in der Kreuzlinger Straße versiegelt ist, hat die SPD auch keinen Zugriff auf Wahlkampfmaterial. Wahlstand und auch Flyer der Kandidatin lagern in dem Raum. Jan Leipold, Leiter des Büros Peter Friedrich, sagte gestern: „Es gibt im Moment Wichtigeres.“ Alle Wahlveranstaltungen finden aber wie geplant statt. Tobias Volz wird Zahide Sarikas bis auf weiteres vertreten. Am Freitagmorgen möchte das Team Sarikas auch wieder auf dem Wochenmarkt auf dem Konstanzer Stephansplatz präsent sein. Das rote Fahrrad der SPD – ein Wahlstandersatz – stand während des Überfalls nicht im Büro.

Foto: http://www.spd-allensbach.de/

 

Ein Kommentar to “Viele Verhöre nach Anschlag auf Konstanzer SPD-Kandidatin”

  1. Religionsbehörde
    17. März 2011 at 10:05 #

    Alle über das Treiben der Salafisten in Deutschland:

    http://religionsbehoerde.wordpress.com/tag/salafisten/

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.