Vierter Badetoter am Bodensee in drei Tagen: 76-Jähriger kehrt vom Strandbad Klausenhorn nicht zurück

Notarzt von hintenKonstanz. Zu einem weiteren tragischen Badeunfall kam es am Donnerstag Nachmittag kurz nach 17 Uhr im Strandbad Klausenhorn bei Dingelsdorf. Ein 76-jähriger Mann kehrte vom Schwimmen nicht zurück. Der Sohn fand den Vater bewusstlos auf. Der Mann verstarb noch an der Stelle, an der ihn der Sohn entdeckte.

Sohn fand bewusstlosen Vater

Die Angehörigen informierten zunächst die DRK-Leitstelle. Noch während der Rettungseinsatz lief, entdeckte der Sohn des Vermissten, der nach seinem Vater suchte, den Mann in der Nähe eines Schilfgürtels zwischen Wallhausen und dem Strandbad Klausenhorn. Der Mann war bewusstlos. Er verstarb noch am Auffindeort. Die genaue Todesursache steht noch nicht fest. Die Wasserschutzpolizei Konstanz übernahm die weiteren Ermittlungen.

Vier Badetote in drei Tagen

Der 76 Jahre alte Mann ist der mittlerweile vierte Badetote innerhalb von drei Tagen. Am Dienstag starben ein 21-Jähriger in Sipplingen und ein 76-Jähriger in Bodman. Am Mittwoch ging ein 16-Jähriger Schwimmer in Konstanz unter. Der Jugendliche wurde noch lebend aus dem Rhein geborgen, verstarb aber im Krankenhaus.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.