Warnung vorm Totlachen bei lebendigem Leibe im Konstanzer Theater

Oropax kommt im Oktober „Im Rahmen des Unmöglichen“

Konstanz. Das Chaos-Theater Oropax kommt nach Konstanz ins Stadttheater. Der lokale Veranstaltet KOKO Entertainment fragt schon einmal: Wird Oropax mit seiner neuen Show: „Im Rahmen des Unmöglichen“ sogar zum Testsieger in der Kategorie „chronisch komisch“ gewählt?

Schweres Gerät auf der Bühne

In der Oropax Gerüste-Küche brodelt es. Die zügellosen Zement Zähmer sind am Werk: Die Fuge des Lachens ist bereits geöffnet. Schweres Gerät auf die Bühne, hydraulische Pressen paaren sich mit dem betriebseigenen Betonmischer, die erste Reihe ist entzückt. Die ehemals schönsten Bühnen verwandeln sich zu wilden Baustellen.

Am 2. Oktober gastiert Oropax in Konstanz im Stadttheater. Praktisch nebenbei retten die geschmeidigen Betonköpfe unseren Planeten. Ihr Dogma: Bloß nicht vom Klima abkommen. Die Meister der Worthülsenfrüchte schenken der Baustelle Erde nicht nur Erde. Als erstes Chaos-Theater mit positiver Energiebilanz rüstet sich Oropax mit epochalen Belanglosigkeiten: Solarbetriebene Nachtsichtgeräte, Lachtränen-Entsalzungsanlagen, extrem ballaststoffreiche Zementbonbons. Außerdem gibt’s das erste Zehnagel-Blockheizwerk. Die Retter der Mönchheit: Zehn Buddhisten mit dem Kontrabass, Dr. Bauschaum mit Theorie und Praxis, Don Pinski – die spanische Milbe. „Ach Du Großes Bisschen“ schrieb niemand geringeres als irgendwer über diese Show. Vorsicht Baustelle: Das Betreten dieser Show fördert ihre Bau-Muskulatur. Bei lebendigem Leibe totgelacht? Durchaus „Im Rahmen des Unmöglichen!“

Oropax am 2. Oktober 2010 Konstanz im Stadttheater. Beginn ist um 20 Uhr. Karten gibt es in allen ReserviX-Vorverkaufsstellen, telefonisch unter der Nummer +49 7531 90 88 44 und im Internet.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.