Web 2.0 erreicht auch Unternehmen am Bodensee

Wirtschaftsförderung Bodenseekreis über Social Media – Kommunikationsmedien der Zukunft

Bodenseekreis. Alle reden über das Web 2.0. Jetzt hat es auch die Wirtschaftsförderung Bodenseekreis (WFB) getan. Beim ersten Business Treffpunkt Bodensee (BTB) der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis (WFB) ging es um Social Media. Gastgeber war die Sparkasse Bodensee in Friedrichshafen.

Sparkasse Bodensee über Web 2.0

„Anderen einen Schritt voraus sein.“ Das sagte Benedikt Otte, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH (WFB). Das Thema Social Media ist in aller Munde und beschäftigt auch die Unternehmer des Bodenseekreises. Fachreferent Wolfgang Aich, Bereichsdirektor Vorstandsstab und Pressesprecher der Sparkasse Bodensee, sprach über Erfahrungen bei der Kommunikation für die Sparkasse Bodensee im Web 2.0 sowie über konkrete Beispiele, wie Unternehmer die ersten Kommunikationsschritte mit Social Media machen können. Aich gab in seinem Vortrag einen Überblick über die verschiedenen Kommunikationskanäle Facebook, Twitter, Youtube und Xing.

Austausch über Erfahrungen

Für Unternehmer sei es wichtig, sich neuen Themen gegenüber offen zu zeigen und eigene Erfahrungen zu sammeln. Beim anschließenden Get-Together tauschten sich die Teilnehmer über eigene Erfahrungen in Sachen Web 2.0 aus. Der nächste Business Treffpunkt Bodensee findet dann am 8. Juni zum Thema „Der „Notfallkoffer“- wenn der Chef plötzlich ausfällt“ statt. Nähere Informationen gibt’s bei der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis GmbH unter der E-Mail Adresse info@wf-bodenseekreis.de.

Hier geht es zu einem Beitrag über Social Media und Wirtschaft.

Foto: Gerd Altmann/graphicxtras PIXELIO www.pixelio.de

 

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.