Weinachtsschmuck behindert Feuerwehr

Rettungseinsatz in der Altstadt

(wak) Chaotische Zustände herrschten kurzzeitig in der Überlinger Altstadt. Die Straße war wegen eines Rettungseinsatzes gesperrt. Weihnachtliche Beleuchtung in der Innenstadt erschwerte das Ausfahren der Drehleiter.

Notfallpatient über Drehleiter geborgen

Kurz vor 13 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr zu einem Drehleitereinsatz in die Christophstraße alarmiert. Ein akut erkrankter Patient musste von Notarzt und Rettungsdienst versorgt werden. Er Notfallpatient konnte aufgrund seines schlechten Gesundheitszustandes und des beengten Treppenhauses nur liegend über die Drehleiter ins Freie gebracht werden. Der Mann wurde deswegen mit der Rettungstrage auf dem Drehleiterkorb über ein Fenster aus dem ersten Obergeschoss des Wohn- und Geschäftshauses transportiert und anschließend vom Notarzt und dem Rettungsdienst des DRK weiter behandelt.

Weihnachtsdekoration erschwert Drehleitereinsatz

Durch die bereits aufgehängte Weihnachtsbeleuchtung in der Überlinger Innenstadt wurde das Aufstellen der Drehleiter zwischen der quer zur Straße verlaufenden weihnachtlichen Dekoration erschwert, so Hans-Jörg Dieringer, Pressesprecher Freiwilligen Feuerwehr Überlingen. Während der Rettungsarbeiten musste die Christophstraße gesperrt werden. Hierdurch kam es zu größeren Verkehrsbehinderungen in der Innenstadt

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.