Weiße Flotte legt in zehn Tagen ab

Am Karfreitag beginnt die Schifffahrtssaison auf dem Bodensee

Konstanz (wak) In zehn Tagen beginnt für die Bodensee Schiffe die Saison. Heute präsentierten die Vereinigten Schifffahrtsunternehmen (VSU) den neuen Fahrplan. Trotz schwieriger Wirtschaftslage war die vergangene Saison aus Sicht der Schifffahrt zufriedenstellend. Einen Einbruch gab es aber bei der Autofähre Friedrichshafen-Romanshorn beim Transport von Lastwagen sowie im Chartergeschäft. Die Flottensternfahrt zum Saisonstart geht am 24. April nach Konstanz.

Flotte über den Winter modernisiert

Jörg Handreke, Sprecher der BSB, sagte, dass es im vergangenen Jahr ein Plus bei den Kursschiffen gab, aufgrund der Wirtschaftskrise das Chartergeschäft aber um 30 Prozent zurück ging. Kuno Werner, Geschäftsführer der Stadtwerke und bisher für die Schifffahrt zuständig, sprach von einem „ordentlichen Ergebnis“. Derzeit arbeiten die BSB daran, ihre Flotte zu modernisieren. Das Schiff MS Stuttgart beispielsweise bekam neue Motoren und wird Mitte Mai wieder einsatzbereit sein. Ab Juli fährt dann auch der heute noch namenlose neue 700 Personen Schiff den Kurs auf dem Überlinger See. Die Nostalgie-Schiffe mit dem Schornstein werden zu Raritäten.

Saison Card + Bike Card für Einheimische

Attraktiv für Vielfahrer ist die Saison Card. Sie kostet im Vorverkauf 145 Euro (fünf Euro mehr als im vergangenen Jahr). Wer sich erst nach dem 30. April entschließt, eine Saison Card zu kaufen, zahlt 155 Euro. Die Saison Card für Kinder (bis 15 Jahre) gibt’s für 18 Euro. Eine Fahrradjahreskarte zur Saison Card kostet 51 Euro. Ansonsten kostet eine Fahrrad-Tageskarte 7,70 Euro. Kinder fahren in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern einen Tag lang für 4,90 Euro. Für Urlauber interessant sind die Bodensee-Erlebniskarten.

Vom Bodensee zum Pfänder

Einige Änderungen gibt es im Fahrplan. Mehrmals täglich gibt es Rundfahrten auf dem Untersee mit dem „zellerSEEticket“. Die MS Reichenau fährt in der Hauptsaison mehrmals den Kurs Radolfzell-Iznang-Mannennach-Reichenau. Neu fahren Schiffe in diesem Jahr auch das Schweizer Altnau an. Die Vorarlberg Lines haben ein neues Kombiangebot Berg und See im Programm. Vom Schiff aus geht es hinauf auf den Hausberg Pfänder. Von Konstanz oder Überlingen aus kostet die Schifffahrt nach Bregenz und zurück inklusive der Berg- und Talfahrt 36,70 Euro.

Jazz an Bord

Kombitickets gibt es außerdem zu Ausflugszielen wie der Mainau, Sea Life, dem Pfahlbaumuseum Unteruhldingen, der Meersburg oder dem Zeppelin Museum Friedrichshafen. Wer mit dem Schiff zum Zeppelin Museum fährt, zahlt inklusive des Eintritts ins Museum 28 Euro. Neben traditionellen Angeboten wie Fahrten zu den Bregenzer Festspielen gibt es viele Events auf den Schiffen und auf dem See. Neu sind am 17. April Jazz-Schiffe in Romanshorn oder das Schlagerboot XXL ab Friedrichshafen. Ein Trend sei es, dass immer mehr Fahrradradfahrer die Schiffe nutzen. Wieder am Bord sind auch SBS. Die Schweizer Schifffahrt stand im vergangenen Jahr noch kurz vor der Insolvenz. Mittlerweile ist das Unternehmen aber reorganisiert worden und auf Kurs.

Mehr Infos: http://bsb-online.com

Foto: wak

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.