Yacht-Club hat einen neuen Präsidenten

Reiser folgt von Klösterlein als Präsident des BYCÜ nach

yachtclubÜberlingen (wak) Die 610 Mitglieder des des Bodensee-Yacht-Club Überlingen (BYCÜ) haben in ihrem gerade zu Ende gehenden Jubiläumsjahr einen neuen Präsidenten gewählt. Auf Ralf von Klösterlein folgt der Überlinger Rechtsanwalt Klaus Reiser (unser Foto).

BYCÜ schaute auf 100-jährige Geschichte zurück

Der älteste Überlinger Seglerverein hat in seinem Jubiläumsjahr 18 neue aktive Mitglieder und 17 neue Jugendmitglieder gewonnen. Im Frühjahr hatten die 610 Segler nach sechsmonatiger Bauzeit ihre Clubhauserweiterung in Besitz genommen. Der scheidende Präsident Ralf von Klösterlein schaute im Jubiläumsjahr noch einmal ausführlich auf den 100. Geburtstages des BYCÜ zurück. Während des drei Tage dauernden Festprogramms im vergangenen Sommer informierten sich Hunderte interessierte Bürger über die Aktivitäten des BYCÜ. Viele Segler von Clubs rund um den See kamen nach Überlingen, um Glückwünsche zu überbringen und mit dem BYCÜ auf die Historie des ältesten Segelclubs in Baden-Württemberg zurückblicken.

Verjüngung des Vorstands

Mit dem Vorstandswechsel war gleichzeitig auch eine Verjüngung des Vorstandes verbunden. Mit überwältigender Mehrheit wurde der Überlinger Rechtsanwalt Klaus Peter Reiser zum neuen Präsidenten gewählt. Er wird dabei von den bisherigen Vorstandsmitgliedern Horst Buhl (Schatzmeister und neuer Vizepräsident), Dr. Michael Reinert (Schriftführer), Klaus Sacher (Jugendleiter), Thomas Wurst (Takelmeister I), Markus Dick (Internet und JEANS), Max Pfeiffer (Presse), Alfons Rieg (Umwelt) und Ute Sigel-Lauber (Veranstaltungen) unterstützt. Neu gewählt wurden Fritz Eckl (Takelmeister II), Dr. Tilmann Krackhardt (Wettfahrtleiter), Brigitte Bössenecker (Regatta/Land) und Matthias Koch (Hauswart). Der neue Präsident Reiser möchte mit seiner neuen Vorstandsmannschaft beim BYCÜ auf die erfolgreiche Arbeit des alten Vorstands aufbauen.

Internationale Wettbewerbe

Vorzuweisen hat der BYCÜ in seinem Jubiläumsjahr auch sportliche Erfolge. So regattieren mehrere Clubmannschaften in diesem Herbst bei der Südamerikanischen Starboot-Meisterschaft in Brasilien. Neben dem Regattasport steht aber auch das Fahrtensegeln im Fokus des Clubs, und so nahm Familie Wenk stellvertretend für die Crew der Bonaventura der Familie Hahn-Woernle den Hochseeseglerpreis für deren Langfahrten von der Karibik entlang der amerikanischen Ostküste bis zur Kanadischen Grenze in Empfang.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.