Zeppelin Universität beschäftigt sich mit „Nähe“ und „Distanz“

Sommerfest der Zeppelin Universität am 11. September zum Thema „Positive Distanz“

Friedrichshafen. Bereits zum siebten Mal veranstaltet die Zeppelin Universität Friedrichshafen (ZU) am Samstag, 11. September, ihr traditionelles Sommerfest. Die Besucher erwartet auf dem Seecampus der Uni ein Tag mit wissenschaftlichen Vorträgen, Installationen, Performances, Künstlergesprächen und Konzerten.

Grenzen der Grenzüberschreitung

Das Sommerfest wird um 15 Uhr von ZU-Präsident Prof. Dr. Stephan A. Jansen offiziell eröffnet (Einlass ab 14 Uhr) und steht im Zeichen des Jahresthemas der ZU: „Positive Distanz“. Die Uni fragt sich selbst und ihre Gäste: Gibt es Grenzen der Grenzüberschreitung? Die ZU lädt alle Besucher dazu ein, sich von der vertrauten, einengenden Nähe zu lösen und sich einem verfremdenden und neuen Blick zu nähern.

Internet Ende der Privatsphäre

Auch in den etwa zwanzig wissenschaftlichen Vorträgen wird es ab 16 Uhr um den Mythos der Nähe und mögliche Distanzgewinne gehen. So fragt unter anderem ZU-Professor Dirk Heckmann vom Telekom Institute for Connected Cities: „Beendet das Internet die Privatsphäre?“, Politikprofessor Joachim Behnke untersucht die Distanz der Wähler zu Parteiprogrammen und ZU-Präsident Jansen stellt in seinem Vortrag über die Grenzen des Managements die provokative These auf „Wer nach allen Seiten offen ist, der ist nicht ganz dicht!“

Unterhaltung und Party

Das Leitmotiv des Sommerfestes zieht sich auch durch die künstlerischen Programmpunkte, unter anderem von den ZU-Alumni Christoph Kahlert und Lorenz Widmaier, der Sängerin und Chorleiterin Ina Gersak, der Modern Dance Gruppe der ZU und den Künstlern Elodie Pong, Ole Aselmann, Thom Barth und Ruediger John. Wie bereits im vergangenen Jahr wird es auch dieses Mal wieder eine spannende Publikumsaufgabe geben, bei der die Sommerfest-Gäste einen Intersky-Flug gewinnen können. Nur so viel sei verraten: Die ZU bittet die Gäste, einen Fotoapparat oder ein Fotohandy zur Lösung der Aufgabe mitzubringen. Am Abend des Sommerfestes steht das Feiern im Vordergrund – mit „Musik, Tanz & kulinarischen Spezialitäten“ ab 19.30 Uhr. Mehr Informationen und das Formular für die notwendige Anmeldung für die nur noch wenigen freien Plätze finden sich auf der ZU-Homepage. Wichtige Informationen zur Anfahrt: Es bestehen nur eingeschränkte Parkmöglichkeiten bei der ZU und keine Zufahrt zur Uni. Besuchern wird dringend empfohlen, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.