Zeppelin University lädt zu artsprogram

Kurator der Siemens Stiftung zu Gast in Friedrichshafen

Friedrichshafen (red) Das artsprogram der Zeppelin Universität Friedrichshafen (ZU) lädt für Donnerstag, 21. Januar, zu einer Veranstaltung aus der Reihe „curating the context – Kuratorengespräche an der Zeppelin Universität“ mit dem Kurator der Siemens Kunststiftung Thomas Trummer ein. Beginn ist um 19 Uhr auf dem Campus am Seemooser Horn.

Siemens Stiftung trifft Bildende Kunst

Gesellschaftliches Engagement ist seit der Firmengründung integraler Bestandteil der Unternehmenskultur von Siemens. Um dieses langjährige Engagement nachhaltig auszubauen, hat das Unternehmen im September 2008 die Siemens Stiftung gegründet. Gemeinsam mit Kooperationspartnern arbeitet die international tätige Stiftung im Spannungsfeld von Gesellschaft, Technik und Kultur an den globalen Herausforderungen. Thomas Trummer gehört dem Kuratorenteam der Siemens Stiftung an, das in den Bereichen Bildende Kunst, Kultur und Wissen, Musik, Theater und Kulturvermittlung internationale Programme in Kooperation mit führenden Kulturinstitutionen entwickelt. Als Projektleiter der Sparte Bildende Kunst konzipiert und realisiert Trummer Ausstellungen im Bereich der Gegenwartskunst, die in der Auswahl ihrer Themen und den vorgestellten künstlerischen Positionen aktuelle gesellschaftliche Fragen behandeln. Die Ausstellungen, die ohne eigenen Ausstellungsraum in immer anderen Zusammenhängen und mit Bezug auf den jeweiligen Ort stattfinden, stehen zugleich in einem internationalen Kontext.

Zu Gast Thomas Trummer

Thomas Trummer studierte Kunstgeschichte in Graz und war bis zum Jahr 2000 Gastkurator am Grazer Kunstverein. Von 1996 bis 2006 war er Kurator für moderne und zeitgenössische Kunst am Belvedere, Augarten Contemporary, Wien, zuletzt wirkte er am Aldrich Contemporary Art Museum in Ridgefield, Connecticut. Zudem unterrichtet er an der Universität für Künstlerische und Industrielle Gestaltung in Linz und der Universität für Angewandte Kunst Wien und ist Autor zahlreicher Publikationen zur Gegenwartskunst. (Anmeldungen zu der Veranstaltung werden entgegengenommen unter www.zeppelin-university.de/veranstaltungen)

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.