Zwei Frauen in Friedrichshafen überfallen und mit Messer verletzt

Brutaler Angriff am hellichten Tag in Obstplantage – Zwei Opfer von Männern schwer verletzt

Zwei Frauen blutend in Obstplantage gefunden.Friedrichshafen (wak) Zwei Frauen sind am Montag in Friedrichshafen-Jettenhausen überfallen und schwer verletzt worden. Ein Täter griff eine der beiden Frauen, die spazieren gingen, mit einem Messer an. Als die andere Frau der ersten zu Hilfe kommen wollte, wurde auch sie verletzt.

Passanten entdeckte blutende Frauen

Mit zum Teil schweren Verletzungen sind die beiden Frauen im Alter von 43 und 44 Jahren am Montagnachmittag nach dem Überfall ins Krankenhaus gebracht worden. Das berichtete die Polizei. Die beiden Opfer waren von einem Passanten gegen 14.05 Uhr blutend in einer Obstplantage am Frankenweg zwischen Jettenhausen und Berg entdeckt worden. Wie erste polizeiliche Ermittlungen ergaben, waren die beiden Frauen spazieren gegangen. Als eine der beiden Frauen austreten musste, kam ein unbekannter Mann auf die 44-Jährige zu und verlangte Geld und Zigaretten. Nachdem sie den Wunsch nicht erfüllt hatte, schlug der Täter zunächst auf sein Opfer ein und fügte der Frau anschließend Verletzungen mit einem Messer zu. Als die 43-Jährige ihrer Begleiterin zu Hilfe kommen wollte, wurde auch sie geschlagen.

Von Tätern fehlt jede Spur

Trotz einer sofort ausgelösten Großfahndung, in die auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war, fehlt von den Tätern bislang jede Spur. Von den beiden Männern, die vermutlich osteuropäischer Herkunft sind, liegt folgende Beschreibung vor: Erster Täter: 25 bis 35 Jahre alt, ca. 190 cm groß, kurze dunkle, leicht gewellte Haare (vorn kurz und hinten lang), trug dunkelblaue Jeans vermutlich mit einer aufgenähten Außentasche und dunkles T-Shirt. Zweiter Täter: 25 bis 35 Jahre alt, 180 bis 185 cm groß, trug Jeans und ein T-Shirt. Personen, die im Bereich des Frankenweges zwischen Jettenhausen und Berg Verdächtiges beobachtet haben oder weitere Hinweise zu den beiden flüchtigen Tätern geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, in Verbindung zu setzen.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.