Zwei Taucher bei Unfall im Bodensee verletzt

Tauchpartner begleitete 23-Jährige bei schnellem Notaufstieg vor Wallhausen

Taucher im BodenseeKonstanz/Überlingen. Am Mittwochabend gegen 21.45 Uhr hat sich vor Wallhausen ein Tauchunfall ereignet. Ein Notarzt veranlasste den Transport der jungen Taucherin in die Druckkammer des Überlinger Krankenhauses.

Zwei Verletzte in Druckluftkammer

Die 23-jährige Taucherin bekam unter Wasser einen Hustanfall, als sie sich während eineses Tauchgangs in 14 Meter Tiefe im Bodensee befand. Da die Taucherin keine Luft mehr bekam, machte die junge Frau einen Notaufstieg aus 14 Meter Tiefe. Ihr 27-jähriger Tauchpartner begleitete sie bei dem Panikaufstieg, so die Polizei. An der Wasseroberfläche angekommen klagten die Taucherin über Unwohlsein und der Taucher über sensorische Beschwerden in Fingern und Händen. Der alarmierte Notarzt veranlasste in Absprache mit dem zuständigen Taucherarzt in Überlingen, dass die verunfallten Taucher zur weiteren Behandlung nach Überlingen in die Druckkammer gebracht wurden.

Zweite Tauchergruppe stieg kontrolliert auf

Eine zweite Tauchergruppe mit drei Tauchern, die mit den beiden verunfallten Tauchern einen Tauchgang auf 28 Meter Tiefe des Bodensees machten, konnte ihren Aufstieg kontrolliert, mit den nötigen Pausen zum Druckausgleich, machen.

Achivfoto: wak

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.