Zwei Verletzte bei Kellerbrand einer Firma in Konstanz

Konstanz. Zwei Verletzte sind die Bilanz eines Kellerbrandes im Gewerbegebiet von Dingelsdorf. Die Eigentümer hatten den Brand zunächst mit einem Feuerlöscher bekämpft. Sie haben nach Mitteilung der Feuerwehr dabei Brandverletzungen und Rauchvergiftungen erlitten.

Alarm gegen 11 Uhr

Aus dem Gewerbegebiet Dingelsdorf erreichte die Feuerwehr kurz nach 11:00 Uhr die Meldung, dass es im Keller einer dort ansässigen Firma zu einer Rauchentwicklung gekommen sei. Einsatzkräfte der Hauptwache und der Löschzug 5/Dingelsdorf rückten zur Brandstelle aus.

Eigentümer ins Krankenhaus gebracht

Festgestellt wurde, dass ein neues Kühlgerät und Elektroinstallation vermutlich durch einen Kurzschluss in Brand geraten war. Die Eigentümer hatten mit Pulverlöschern den Brand unter Kontrolle gebracht. Sie mussten aber vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Konstanz gebracht werden. Die Feuerwehr lüftete die Kellerräume und kontrollierte die Brandstelle. Nach Mitteilung der Feuerwehr entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.