Zweijähriges Kind aus dem Hegau mit EHEC infiziert

Am Mittwoch erste EHEC-Erkrankung im Landkreis Konstanz gemeldet

Konstanz. Am Mittwochvormittag ist dem Gesundheitsamt des Landkreises Konstanz ein erster labordiagnostischer EHEC-Nachweis nach dem Ausbruch in Hamburg gemeldet worden. Es handelt sich um ein zweijähriges Kind aus dem Hegau, das vorsorglich stationär in einer Klinik aufgenommen wurde. Eine HUS-Sympthomatik sei nicht aufgetreten, dem Kind gehe es gut.

EHEC am Bodensee

Das Gesundheitsamt hat ermittelt, dass es keine Verbindungen mit den Erkrankungen in Norddeutschland gibt. Im Bodenseekreis gibt es bereits drei Fälle, von denen einer einen schlimmen Verlauf nimmt. Am morgigen Donnerstag, 2. Juni, bietet die Piratenpartei einen Vortrag zu dem aktuellen und brisanten Thema „EHEC“ an. Der Arzt Dr. med. Stefan Bushuven spricht 45 Minuten über „Multiresistente Keime und neue Herausforderungen für Medinziner“. Der Vortrag, zu dem Interessierte eingeladen sind, beginnt um 20 Uhr im Hinterzimmer des Cafés „Einblick“ (Hofhalde 11).

Das Bundesinstitut für Risikobewertung informiert mit einem Merkblatt mit Hinweisen zum Schutz vor einer Infektion.

Die Süddeutsche Zeitung schreibt über die Ausbreitung von EHEC am Donnernstnachmittag.

Foto: Gerd Altmann PIXELIO www.pixelio.de

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.