Zwischenfall auf Konstanzer Weihnachtsmarkt: Frau wegen Verätzung der Speiseröhre auf Intensivstation

Konstanz. Zu einem folgenschweren Zwischenfall kam es am bereits Dienstag auf dem Konstanzer Weihnachtsmarkt. Einer 42 Jahre alten Weihnachtsmarktbesucherin war an einer der Hütten statt Mineralwasser versehentlich eine ätzende Flüssigkeit ausgeschenkt worden. Die Frau wurde zunächst auf der Intensivstation des Konstanzer Klinikums behandelt und künstlich ernährt. Erst am Donnerstag wurde die Polizei über den Vorfall informiert. Gegen die beiden Standbetreiber und den Angestellten, der die Flüssigkeit ausschenkte, ist Anzeige erstattet worden.

Vom Weihnachtsmarkt auf die Intensivstation

Der Vorfall ereignete sich nach Mitteilung der Polizei am Dienstagabend. Die Weihnachtsmarktbesucherin musste nach dem Zwischenfall zunächst intensivmedizinisch behandelt und künstlich ernährt werden. Sie hatte an einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt zuvor scheinbar nur ein Glas Mineralwasser getrunken.

Verletzungen in Rachen und Speiseröhre

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei bestellte die 42-Jährige am Dienstagabend gegen 20.45 Uhr ein Glas Mineralwasser. Der Angestellte im Stand nahm mutmaßlich eine Getränkeflasche und füllte eine klare Flüssigkeit in ein Glas. Nach dem Trinken verspürte die Frau Schmerzen im Rachen und der Speiseröhre und wurde von Verwandten ins Klinikum gebracht, wo schwere Verätzungen der Speiseröhre diagnostiziert wurden und eine stationäre Aufnahme, zunächst auf die Intensivstation, folgte.

Spülmaschinenreiniger ausgeschenkt

Eine Überprüfung des Verkaufsstandes durch die Polizei ergab, dass Reiniger für eine Gastronomiespülmaschine in eine normale Getränkeflasche abgefüllt worden und der Inhalt der Flasche versehentlich an die Frau ausgeschenkt worden war.

Drei Verantwortliche

Zur Anzeige gelangen nun die beiden Standbetreiber und der der Polizei namentlich noch nicht bekannte Angestellte, der die Frau bediente. Die Betreiber wurden von der Polizei belehrt, keine Reiniger in Getränkeflaschen zu füllen. Die mit Reiniger gefüllte Getränkeflasche am Stand wurde laut Polizei entsorgt.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.