0,2 Cent für beste Qualität

Trinkwasser in Friedrichshafen günstiger als im Landesdurchschnitt

Friedrichshafen (red) Die TWF (Technischen Werke Friedrichshafen) gehört erneut zu den günstigsten Wasserversorgern in Baden-Württemberg. Demnach sprudelt aus den Häfler Wasserhähnen ein edles Nass zu einem Preis weit unter dem Durchschnitt. Das teilten die TFW heute morgen mit. 

Friedrichshafener Bodenseewasser günstig

Das geht aus dem aktuellen Vergleich hervor, in dem das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg 79 privatrechtliche Wasserversorger – zumeist in Städten und Ballungszentren – untersucht hat. Das Ergebnis: Das Wasser, das die TWF aus dem Bodensee entnimmt, ist dabei deutlich günstiger als der Durchschnitt. So liegen die Jahreskosten für die Wasserversorgung eines durchschnittlichen 4-Personen-Haushalts durch die TWF bei rund 297 Euro. Diesem Preis wird ein Verbrauch von 150 m3 (150.000 Liter) zugrunde gelegt. Die TWF liegt damit deutlich unter dem Landesdurchschnitt von 347,47 Euro. „Der Preisvergleich zeigt, dass die Friedrichshafener eine hervorragende Wasserqualität zum günstigen Preis bekommen“, so TWF-Sprecher Sebastian Dix. Und das alles für umgerechnet rund 0,2 Cent pro Liter. Das Bodenseewasser sei ohnehin schon sehr sauber, so Dix. Zusätzlich bereitet es die TWF noch über mehrere Stufen auf. Weitere Sicherheit bringen regelmäßige strenge Kontrollen. „Dabei liegen die Werte grundsätzlich unter den Grenzwerten, zumeist sogar um ein Vielfaches“, so Dix. Nicht umsonst gehöre Trinkwasser in Deutschland zu den am strengsten kontrollierten Lebensmitteln.

Informationen zur Wasserqualität in Friedrichshafen gibt es im Internet.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.