1000 Schülerinnen und Schüler in Konstanz mit b.free für einen Euro ins Kino

JugendFilmTage „Nikotin und Alkohol – Alltagsdrogen im Visier“

Konstanz. Am 12. und 13. Oktober 2010 finden in Konstanz die JugendFilmTage „Nikotin und Alkohol – Alltagsdrogen im Visier“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) mit Unterstützung des Verbandes der privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) und in Zusammenarbeit mit dem CineStar Konstanz und dem Netzwerk b.free statt. 

Kinofilme im Oktober fast umsonst

Rund 1000 Schülerinnen und Schüler von 12 bis 19 Jahren sind ins Kino zu den Spielfilmen „Das Jahr der ersten Küsse“, „Jargo“, „Das Lächeln der Tiefseefische“,„Verrückt/Schön“, „Thank You For Smoking“ und „Elefantenherz“ eingeladen (1 Euro Eintritt). Vor und nach den Filmvorführungen motivieren attraktive Mitmach-Aktionen dazu, sich mit den Themen Nikotin und Alkohol auseinander zu setzen. Zum Beispiel beim so genannten „Promille-Run“, einem Quiz, dem Riesen-Würfelspiel und in der Lounge „Der letzte Zug!“. Für Lehrer gibt es am 22. September eine Fortbildung zur Vor- und Nachbereitung der Kinotage in der Schule. Programmflyer zu den JugendFilmTagen gibt es im CineStar Konstanz. Anmeldungen für die Fortbildung und die Kinotage ab sofort bei der Geschäftstelle b.free, E-Mail: info@b-free-rotary.de, Tel. 07531/ 8001784-1787.

Aufklärung über Folgen von alltäglichen Drogen

Die Initiatoren möchten Jugendliche über die gesundheitlichen Folgen und das Abhängigkeitspotenzial des Rauchens informieren, Nichtrauchende weiter zu stärken und Raucherinnen und Raucher beim Aufhören zu begleiten. Zudem möchten die Veranstalter über gesundheitsschädigende Wirkungen von Alkohol informieren und zu einem risikobewussten und konsummindernden Umgang mit Alkohol motivieren. Weitere Infos unter: www.rauch-frei.info, www.bist-du-staerker-als-alkohol.de, www.kenn-dein-limit.info

Foto: Screenshot Ausschnitt Website kenn-dein-limit.info

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.