Abbaden im Hallenbad am Seerhein in Konstanz

Badegäste müssen sich von Schwimmhalle verabschieden – Schüler und Vereine schwimmen weiter

Konstanz. Die Bädergesellschaft Konstanz mbH schließt das Hallenbad am Seerhein für Besucher. Badegäste, die bisher noch ihre Bahnen im Bad in der Spanierstraße ziehen, müssen mit Beginn der Pfingsferien oder spätestens nach Ende der Sommersaison in ein anderes Konstanzer Bad ausweichen.

Offen nur noch für Vereine und Schulschwimmen

Georg Geiger von der Bädergesellschaft Konstanz mbH hatte bereits vor einigen Wochen angedeutet, dass die Gesellschaft den öffentlichen Badebetrieb, so wie er bisher noch im Hallenbad stattfindet, aus Kostengründen endgültig einstellen möchte. In Zukunft soll die Schwimmhalle nur noch von Vereinen wie DLRG, Sparta Konstanz oder den Ausdauersportlern des ASC sowie von Schülern genutzt werden. Öffentliche Badezeiten soll es nicht mehr geben. Eine Wasseraufsicht sei dann nicht mehr nötig. Bisher sei jeder einzelne Badeintritt mit vielen Euro bezuschusst worden.

Zu wenig Besucher im Bad

Nur noch bis Saisonende wird das Hallenbad am Seerhein so wie bisher für Besucher zugänglich sein. Badetage waren mittwochs und freitags jeweils von 13 bis 15 Uhr. Diese verkürzten Öffnungszeiten waren ein Kompromiss. Geöffnet bleiben sollte das Bad, solange die Zahl von 30 Badegästen pro Stunde während der Öffnungszeit erreicht wird. Anfänglich seien noch 40 Besucher ins Bad gekommen. Inzwischen seien es nur noch jeweils 32 Badegäste, die an den Nachmittagen im Hallenbad schwimmen. Deswegen soll der öffentliche Badebetrieb in wenigen Wochen endgültig eingestellt werden.

Rheinstrandbad beliebt

Nicht betroffen von der Schließung des Hallenbads ist das Rheinstrandbad. Im Strandbad am Seerhein seien „Abwanderungstendenzen“ gestoppt worden, sagte Georg Geiger. In der vergangenen Saison beobachtete die Bädergesellschaft Konstanz sogar eine „Rückwanderung“. Anscheinend schätzen viele Badegäste die Sauberkeit und die sanitären Anlage wie warme Duschen oder die Gastronomie. Direkt neben dem Rheinstrandbad befindet sich der Herosépark, wo die Konstanzer im Sommer freien Zugang zum Wasser und eine gratis Liegewiese haben. Das Rheinstrandbad kostet anders als das Freibad Horn Eintritt.

Öffnungszeiten des Hallenbads

Das Hallenbad am Seerhein ist noch bis zu Beginn der Pfingstferien jeweils am Mittwoch von 13 bis 15 Uhr und am Freitag von 13 bis 15 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet. Kassenschluss ist jeweils um 14 Uhr.

Fotos: wak

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.