Am Samstag Kunstnächte in Konstanz, Kreuzlingen und Überlingen

Am zweiten Septemberwochenende 2010:Bodensee goes Kunst

Konstanz/Überlingen Drei Städte am Bodensee, eine aufregende lange Nacht – alle Kunstfans hatten dieselbe Idee. Kunstschaffende und Galeristen öffnen am 11. September in Konstanz und Kreuzlingen sowie in Überlingen Türen. Tausende Kunstbegeisterter schlagen sich beim Event voraussichtlich die halbe Nacht um die Ohren. Zu sehen gibt es Außergewöhnliches, Videokunst und Installationen. Der Eintritt in die Ausstellungen ist frei, und die Hemmschwelle ist niedrig.

Kunstnächte keine Selbstläufer

Am Samstag, 11. September, laden gleich drei Städte, Konstanz, Kreuzlingen und Überlingen zum Happening ein. Auch, wenn es fast so scheint, also ob sich Kunstnächte am Bodensee wie i vielen Städten längst fest etabliert hätten und fast zum Selbstläufer geworden wären, täuscht der Eindruck. Die Kunstnacht Konstanz Kreuzlingen findet in ihrer bisherigen Form am Wochenende zum letzten Mal statt. In Überlingen, wo es nur alle zwei Jahre eine Kunstnacht gibt, war die Kunstnacht 2010 bereits abgesagt. Die private Organisatorin, Heike Schumacher, tat sich mit der Finanzierung schwer. Als sich die Nacht vebreitete, war die Empörung groß. Neue Unterstützer meldeten sich. Trotzdem wird Schumacher wohl bei der Kunstnacht auf einem Fehlbetrag sitzen bleiben, Schuld seien unvorhergesehene Ausgaben. Mit mindesten 5000 Besuchern rechnet die Galeristin.

Skulpturen Installation in Überlingen

Die fünfte Überlinger Kunstnacht am Samstag, 11. September, dauert von 18 und 23 Uhr. Eröffnung ist um 18 Uhr auf der Hofstatt (bei Regen in der ehemaligen Kapuzinerkirche). Zur Eröffnung sprechen OB Sabine Becker und Regina Michel von der ZF-Kulturstiftung. Sie wird die Laudatio halten. Bei der Eröffnung mit dabei sind außerdem Isabelle Marquardt mit a-capella Gesang. Zu hören und sehen ist eine Klang- und Tanzperformance von Kyosei. Die Skulpturen Installation „ Zwischen Sonne und Mond“ von Alexander Weinmann wird auch nach der Eröffnung noch den ganzen Abend auf der Hofstatt zu sehen sein. Zu Ende geht die Nacht dann mit einem Fest. Eine Kunstnachtparty in der Rampe Nussdorf mit Klangtau und Dierk Schröck beginnt ab 23 Uhr. Ziel der Überlinger Kunstnacht ist es, so Heike Schumacher, Kunstgattungen und Ausdrucksformen ein Plattform zu bieten, die im klassischen Ausstellungskonzept der Galerien kein Forum finden.

Kunstwerke für eine Nacht

Die Raum – und Videoinstallationen werden von den teilnehmenden Künstlern explizit für diesen Tag und den Raum geschaffen. So zeigt Tina Zimmermann, Berlin „The church of the poisoned mind“, eine Multi-Channel Videoinstallation in der ehemaligen Kapuzinerkirche. Selbstverständlich sind auch die Überlinger Galerien wie Kunsthandel Walz; die Gunzoburg, der Austellungsraum des IBC und die Galerie&Einrahmungen Heike Schumacher mit ausgesuchten Künstlern mit dabei. Auch die Städtische Galerie Fauler Pelz wird ihre Türen von 18 bis 23 Uhr öffnen. Ein Besuch ist aber nicht kostenlos – der Eintritt beträgt zwei Euro.

Oberbürgermeister führt durch Schau

Ein Programmpunkt wird um 19 Uhr eine Führung mit OB Sabine Becker durch die Ausstellung „Paris Paris“ sein. Ein Shuttle-Bus verkehr von 18.30 Uhr bis 23 Uhr im 30 Minuten Takt. Auch in Überlingen gibt es alle Infos auf der Website zur Kunstnacht.

Grenzüberschreitende Nacht Konstanz-Kreuzlingen

Ortswechel: Am 11. September laden fast zeitgleich auch Galerien und Museen in Konstanz und Kreuzlingen wieder zur grenzüberschreitenden Kunstnacht ein. Die Ausstellungen sind geöffnet von 18 bis 24 Uhr. Ausstellungsorte sind zum Beispiel das Neuwerk, das Kulturzentrum am Münster, der Gewölbekeller im Kulturzentrum, die Städtische Wessenberg-Galerie, der Kunstverein Konstanz, der Kunstraum Kreuzlingen, die Galerie Rebhüüsli, das Museum Rosenegg, das Planetarium Kreuzlingen und die Galerie Bagnato. Zwischen 18 und 22.30 Uhr verkehrt halbstündlich ein Bus-Shuttle. Alle Infos finden sich auf der Website zur Kunstnacht.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Hinterlasse eine Antwort

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.