Behördenrufnummer im Bodenseekreis 115 jetzt zum Ortstarif

Nur jeder zehnte Anrufer nutzte gebührenpflichtige Nummer – T-Mobile-Kunden benachteiligt

Bodenseekreis. Das ist langsam aber auch Zeit geworden. Die Behördenrufnummer 115 ist ab sofort aus dem Festnetz und auch aus einigen Mobilfunknetzen wie Vodafone oder O2 zum Ortstarif oder mit Flatrate kostenlos erreichbar. T-Mobile-Kunden zahlen aber noch. Bisher nutzte nur etwa jeder zehnte Anrufer die Nummer – wohl hauptsächlich aus Kostengründen. Unter der bundeseinheitlichen Telefonnummer 115 erreichen die Einwohner des Bodenseekreises ohne Vorwahl alle Stellen des Landratsamts, die Rathäuser von Friedrichshafen, Überlingen, Markdorf, Meersburg, Kressbronn, Meckenbeuren, Langenargen und Uhldingen-Mühlhofen sowie die Finanzämter im Landkreis.

Bürger hatten keine Lust auf Gebühren

Montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr gibt es unter der 115 Auskünfte zu Behördenangelegenheiten sowie die Verbindung zum richtigen Ansprechpartner in den angeschlossenen Verwaltungen. „Als die 115 im Bodenseekreis vor gut zwei Jahren im Rahmen des Projektes T-City an den Start ging, wurde sie wie überall in Deutschland als Sonderrufnummer eingerichtet und kostete bis vor kurzem sieben Cent pro Minute“, so Angelika Hahn, Leiterin des Bürgerservice-Centers im Landratsamt, wo alle 115-Anrufe aus dem Kreis eingehen und bearbeitet werden. Hahn weiter: „Die allermeisten Anrufe haben zwar nur Centbeträge gekostet. Wir haben aber schon gespürt, dass die Sonderrufnummer eine psychologische Hemmschwelle war und mancher den Anruf daher scheute.“ Dies gehöre nun aber endlich der Vergangenheit an, freuen sich Hahn und ihr siebenköpfiges Telefonteam: „Ein Anruf unter der 115 ist aus dem Festnetz und einigen Handynetzen kostenmäßig jetzt ein ganz normales Ortsgespräch, egal von wo man anruft“, versichert Angelika Hahn.

T-Mobile-Kunden zahlen

Auch große Mobilfunkanbieter haben laut Landratsamt Bodenseekreis die 115 bereits auf Ortstarif umgestellt. Während die Umstellung im Festnetz durch die Bundesnetzagentur „verfügt“ habe, sei im Mobilfunk diese Tarifvergünstigung freiwillig. Der Anbieter Vodafone hat bereits zum 1. März dieses Jahres die Tarife angepasst und bietet die 115 seither zum Ortstarif und kostenlos über seine Flatrate an. Telefonica (O2) hat ebenfalls zum 1. April umgestellt. E-Plus habe eine Umstellung für die zweite Jahreshälfte 2012 angekündigt, T-Mobile-Kunden hingegen bezahlen noch.

10.000 Anrufe im Monat

Dass die Servicenummer diesen Namen verdiene, hätten auch die 115-Mitabeiter am Bodensee schon viele Tausend Male unter Beweis gestellt: Rund 10.000 Anrufe gehen jeden Monat im Servicecenter ein und ein großer Teil davon könne sofort abschließend geklärt werden. Themen wie Wohnsitzummeldung, Fahrzeugzulassung und Behördenöffnungszeiten gehören ebenso zum Auskunfts-Repertoire der 115 wie Informationen über Geburtsurkunde, Heiratsformalitäten oder Gewerbeanmeldung. Kann die Frage des Anrufers nicht im Servicecenter beantwortet werden, werde er direkt zur zuständigen Stelle verbunden. Die „nützlichen Auskünfte“ am Telefon hätten schon manchem Anrufer einen unnötigen Amtsstuben-Besuch erspart, meinen die 115-Mitarbeiter.

Rathäuser hoffen auf mehr Anrufer unter 115

Etwa jeder zehnte Anrufer habe bisher schon die einheitliche Behördenrufnummer direkt gewählt. Die anderen Anrufe gelangten über die jeweiligen Zentralrufnummern der angeschlossenen Verwaltungen ebenfalls in das gemeinsame Servicecenter. Die Verantwortlichen in den teilnehmenden Rathäusern und Ämtern im Landkreis hoffen nun, dass mit der Umstellung auf Ortstarif künftig noch mehr Menschen bei Behördenangelegenheiten die 115 wählen: Schließlich brauche man sich nur eine dreistellige Nummer merken und die sei eigentlich immer richtig.

115 in 205 Kommunen

Bundesweit nehmen 205 Kommunen, elf Landesverwaltungen und die gesamte Bundesverwaltung am Wissensnetzwerk der 115 teil. Rund 20 Millionen Menschen haben Anschluss an den Behörden-Service. Infos zur bundeseinheitlichen Behördenrufnummer gibt es auch unter www.115.de.

Foto: Ohne Vorwahl und zum Festnetz-Ortstarif: die Mitarbeiter des Servicecenters beantworten montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr die Anrufe unter der Behördenrufnummer 115. Foto: Landratsamt Bodenseekreis

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.