Bodenseekreis: Schneeketten auf Nebenstrecken

Viele Autofahrer stiegen auf ÖPNV um – Verkehrslage hat sich wieder entspannt

Weniger Autos bei Schnee unterwegsBodenseekreis. Die Polizei rät den Autofahrern im Bodenseekreis, von nicht unbedingt notwendigen Fahrten abzusehen und vor allem die Steigungs- und Gefällstrecken der Nebenstraßen möglichst zu meiden. Diese seien vielfach nur mit Schneeketten befahrbar.

Weniger Autofahrer unterwegs

Am Freitag war es auf den Straßen des Bodenseekreises laut Polizei zu teilweise erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen wegen des in den frühen Morgenstunden einsetzenden Schneefalls gekommen. Im morgendlichen Berufsverkehrs haben sich im Kreisgebiet insgesamt zwölf Verkehrsunfälle ereignet, die auf die winterlichen Straßenverhältnisse zurückzuführen waren. Hierbei wurden zwei Verkehrsteilnehmer leicht verletzt. Vor allem auf den Steigungs- und Gefällstrecken hatten die Autofahrer Probleme. Die Verkehrslage habe sich zwischenzeitlich aber deutlich entspannt. Viele hatten laut Polizei ihre Autos von vornherein stehen lassen und öffentliche Verkehrsmittel genutzt, die anderen waren mit entsprechender Winterausrüstung unterwegs. Auch sei derzeit das Verkehrsaufkommen im Bodenseekreis deutlich geringer als üblich.

Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Hinterlassen Sie hier Ihren Kommentar. Bleiben Sie bitte nett. Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.